Motto im Juli

Fotowettbewerb: Fernweh

Hildesheim - Fernweh: Ist das ein Symptom, eine Krankheit oder doch nur ein Bedürfnis nach Abenteuer oder Entspannung? Mit dem Sommer kommt auch die Lust auf ferne Orte. Für den Fotowettbewerb im Juli wollen wir Ihre schönsten Fernweh-Momente erleben.

Hildesheim - Der Fotowettbewerb der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung dürfte etwas für alle Hobbyfotografen sein. Lediglich das Thema gibt die Redaktion Monat für Monat neu vor – dann heißt es: Kamera bereit und ein schönes, lustiges oder originelles Motiv finden. Wir laden Sie ein, schicken Sie uns die Fotos, die ihnen besonders am Herzen liegen. Hier finden Sie nach und nach alle eingereichten Bilder. Das Siegerbild veröffentlichen wir in der gedruckten HAZ – für den Gewinner gibt es außerdem einen Preis.

Passend zum Reisemonat Juli lautet unser Motto „Fernweh“. Fernweh hat viele Bedeutungen: Für einige ist es der Spaß am Reisen, neue Menschen und Kulturen kennenzulernen, den Horizont zu erweitern, Erinnerungen zu sammeln, Abschalten zu können und vor allem das Gefühl von Freiheit. Für andere bedeutet Fernweh, dem Alltag zu entkommen, durchzuatmen und den Kopf freizubekommen. Wir sind gespannt auf Ihre schönsten Fernweh-Momente.

Um die Hochkantfotos vollständig darzustellen, auf das jeweilige Foto klicken. Bitte beachten Sie auch unsere Teilnahmebedingungen.


"Der Blick von unserem Hotel in Berchtesgaden auf den Watzmann." (Hartwig Gelse, Holle)


„Leuchtturm Peggys Cove in Nova Scotia / Canada.“ (Hartwig Gelse, Holle)


„Mit 22 Knoten nach Oslo.“ (Hartwig Gelse, Holle)


„Fernweh nach Workum in den Niederlanden“ (Uwe Stache, Hildesheim)


„Urlaub in Workum“ (Uwe Stache, Hildesheim)


„Urlaub in Workum“ (Uwe Stache, Hildesheim)


„Die Basilika San Francesco.“ (Marcus Langlott, Machtsum)


„Die Festung Marienberg in Würzburg. Aufgenommen von der alten Mainbrücke am 25. Juni 2021.“ (Marcus Langlott, Machtsum)


„Als Griechenlandfan kann ich nur sagen: Was braucht man mehr zum Glücklichsein als Sonne, Palmen und Olivenbäume.“ (Sandra Bahrke, Bockenem)


„Rhodos im Jahr 2020: Ein wundervoller Blick von der Burg Monolithos im Westen der Insel. Mit dem knochigen alten Baum und den Resten der Burgmauer versprüht dieses Foto ein wundervolles, griechisches Flair und ich hoffe sehr bald wieder dort zu sein.“ (Sandra Bahrke, Bockenem)


„Kreta - ein gemütliches Restaurant, in dem jeder sein Plätzchen findet. Dazu der einmalige Blick auf das Ägäischen Meer mit der ehemaligen Leprainsel Spinalonga im Hintergrund. Hier muss man nur noch Platz nehmen.“ (Sandra Bahrke, Bockenem)


„Eine junge Frau am Straßenrand mit sehnsüchtigem Blick zu den Autofahrern weiß: Fernweh hat für sie nur einen Namen KOPENHAGEN. Ob wohl jemand anhält und sie mitnimmt?“ (Wolf Ulrich Müller, Hildesheim)


„Wir grüßen aus der Ferne.“ (Larissa Wengler, Rellingen)


„Wo kommen wir am Ende des Stegs raus?“ (Larissa Wengler, Rellingen)


„Urlaub in Havanna.“ (Kirsten Brysch, Hildesheim)


„Fernweh“ (Kirsten Brysch, Hildesheim)


„Eins meiner Lieblingsbilder aus Havanna.“ (Kirsten Brysch, Hildesheim)


„Ein Blick aus dem Fenster und ich genieße meine zweite Heimat. Aufgenommen habe ich das Foto in Hinrichsdorf.“ (Robin Hofmann, Hoheneggelsen)


„Endlich wieder auf Fehmarn...“ (Robin Hofmann, Hoheneggelsen)


„Über den Wolken in Richtung Süden.“ (Rita Klein, Harsum)


Wohin die Container wohl reisen? (Gabriele Kurths, Sarsetdt)


„Fernweh“ ist das Suchen nach einer Heimat auf Zeit! (Wolf Ulrich Müller, Hildesheim)


„Sylt ist meine absolute Lieblingsinsel hier komme ich zur Ruhe, es ist mein Fernwehort!“ (Anika Meyer, Harsum)


„Ich möchte mal wieder nach Nepal.“ (Eberhard Fröhlich, Hildesheim)


„Auf einem Markt in Nepal.“ (Eberhard Fröhlich, Hildesheim)


„Fernweh“ (Eberhard Fröhlich, Hildesheim)


„Fernweh“ (Gabriele Kurths, Sarstedt)


„Fernweh“ (Gabriele Kurths, Sarstedt)


„FERNWEH bekommen wir immer, wenn wir das Foto aus unserer Elternzeitreise 2018 in Schweden betrachten.“ (Lisa Adam, Gronau)


„Dieses Foto entstand in der Arabischen Wüste im letzten Jahr vor dem Beginn der Corona-Pandemie.“ (Georg Antoschak, Hildesheim)


„Das Bild über dem Achensee in Österreich ist vor 5 Jahren beim Tandemparagliding entstanden.“ (Matthias Buhl, Hildesheim)


„Das Bild entstand bei einem Fahrradurlaub im Harz und zeigt einen Stausee.“ (Erdmute Frederking, Hildesheim)


„Das Bild entstand bei einem Fahrradurlaub im Harz und zeigt einen Stausee.“ (Erdmute Frederking, Hildesheim)


„Das Bild entstand bei einem Fahrradurlaub im Harz und zeigt einen Stausee.“ (Erdmute Frederking, Hildesheim)


„Ein Teilblick auf die Wasserfälle von Iguazu Brasilien.“ (Gerd Jainzyk, Sibbesse)


„Ein Panoramablick auf das Mittelmeer.“ (Gerd Jainzyk, Sibbesse)


„Panoramablick auf den kleinen mondänen Ort Portofino“ (Gerd Jainzyk, Sibbesse)


„Ole hat sein Kuscheltier mit Oma und Opa in den Urlaub geschickt.“ (Sibille Bödeker)


„Eine stille Sehnsucht zur Kanareninsel Lanzarote“. (Wolfgang Nitschke, Alfeld)


„Das Bild ist vor ca. 6 Jahren in unserem ersten Kroatienurlaub auf der Insel Korčula entstanden“. (Susanne Kühle, Sibbesse)


"Das Bild ist vor 2 Jahren auf der Rückfahrt aus unserem Kroatienurlaub entstanden. Ein letzter Blick auf die Insel Korčula". (Susanne Kühle, Sibbesse)


„Fernweh“ (Jochen Blum, Nordstemmen)