Unfall auf der B 6

Frontalzusammenstoß bei Derneburg: Mehrere Personen schwer verletzt

Derneburg - Schwerer Unfall bei Derneburg auf der B6: Mehrere Person wurden bei einem Frontalzusammenstoß schwer verletzt.

Vollsperrung nach Frontalunfall auf der B6 bei Derneburg. Foto: Chris Gossmann

Derneburg - Die Bundesstraße 6 war am Sonntag, 15. Mai von etwa 17 Uhr bis in die Abendstunden hinein zwischen Derneburg-Salzgitter und Astenbeck voll gesperrt. Auf Höhe des Seecamps hatte sich am späten Nachmittag ein Unfall ereignet, an dem mehrere Fahrzeuge beteiligt waren. Unfallursache war ein Frontalzusammenstoß zweier Wagen, darunter ein Oldtimer – ein amerikanischer Straßenkreuzer.

Zum Unfallzeitpunkt fuhr die 19-jährige Fahrerin eines VW Passat von der Autobahn-Anschlussstelle Derneburg auf die B6 in Fahrtrichtung Hildesheim. Mit ihr im Wagen saßen zwei weitere Frauen im Alter von 18 und 20 Jahren, beides Hannoveranerinnen.

Zu schnell in die Kurve

Zeitgleich kam ein 57-Jähriger mit seinem Lincoln Continental, einem amerikanischen Straßenkreuzer, an der Anschlussstelle vorbei, um in Richtung Grasdorf weiterzufahren. An seiner Seite saß seine 59-jährige Ehefrau aus Osterode.

Am Ende der Abfahrt und dem gleichzeitigen Übergang zur B 6, fuhr die Fahrerin des Passat mit einer für den Kurvenverlauf zu hohem Tempo, so dass sie die Kontrolle über ihren Wagen verlor. Der driftete aus der Kurve heraus, überquerte den Fahrstreifen der B6 und prallte mit dem entgegenkommenden Lincoln frontal zusammen.

Vollsperrung

Beide Fahrzeuge blieben völlig zerstört auf der Fahrbahn stehen. Alle Insassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der Unfall machte ein Großaufgebot an Rettungskräften erforderlich. Neben der Polizei in Bad Salzdetfurth und einem Wagen der Autobahnpolizei waren auch fünf Rettungswagen, ein Notarzt, die Freiwillige Feuerwehr Grasdorf und zwei Abschleppwagen vor Ort im Einsatz.

Des Weiteren befand sich die Straßenmeisterei Bockenem und eine Spezialfirma zur Fahrbahnreinigung an der Unfallstelle, da aus beiden Autos Schmier- und Treibstoffe ausliefen.

Viele Rettungskräfte vor Ort

Die B 6 musste zwischen Grasdorf und dem Campingplatz Derneburg vollgesperrt werden. Zudem wurde die erste Ausfahrt der Ausfahrt Derneburg gesperrt. Die Sperrung dauerte laut Polizei noch bis in die Sonntag-Abendstunden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Gesamtschaden dürfte bei mindestens 40.000 Euro liegen

  • Derneburg
  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel