Corona-Zahlen vom Montag

Fünf Corona-Neuinfektionen über das Wochenende im Kreis Hildesheim

Hildesheim - Fünf Menschen haben sich über das Wochenende neu mit dem Coronavirus infiziert. Die meisten Fälle gibt es nach wie vor in der Stadt Hildesheim, die Entwicklung in fast allen Gemeinden ist positiv.

Wenn die Zahlen weiterhin so niedrig bleiben, können sich die Hildesheimer auf weitere Corona-Lockerungen einstellen. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Das Gesundheitsamt des Landkreises Hildesheim meldet für Montag, 21. Juni, fünf Neuinfektionen mit dem Coronavirus für Stadt und Landkreis Hildesheim. Die Zahl bezieht sich auf das gesamte Wochenende: Am Freitag hatte der Landkreis zuletzt die Statistik gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf ein neues Jahrestief: 5,4. Am Sonntag lag die wichtige Kennzahl noch bei 6,5. Damit liegt die Inzidenz am zweiten Werktag hintereinander unter dem Grenzwert von 10,0. Bleibt es auch von Dienstag bis Donnerstag dabei, treten am Samstag neue, weitreichende Lockerungen in Kraft.

Im Nachbarlandkreis geht’s gegen null

Im Nachbarlandkreis Peine, wo die Inzidenz schon länger so niedrig ist und jetzt bei 1,5 liegt, greifen diese Lockerungen mit Inkrafttreten der neuen Landesverordnung bereits am heutigen Montag.

Insgesamt sind aktuell 62 Menschen aus Stadt und Landkreis Hildesheim mit dem Virus infiziert. Das sind zwölf Personen weniger als noch am Freitag, 18. Juni, und 35 weniger als noch vor einer Woche, als die Gesamtzahl der Infizierten bei 97 lag. In Quarantäne befinden sich 374 Menschen, das sind ebenfalls bedeutend weniger Fälle als zum Zeitpunkt der letzten statischen Angabe des Landkreises am Freitag. Hier lag die Zahl noch bei 463.

Fünf Personen in Krankenhäusern

In den Krankenhäusern in Stadt und Landkreis Hildesheim liegen derzeit fünf Personen wegen einer Corona-Infektion. Zwei Menschen werden auf Intensivstationen betreut, beamet wird derzeit niemand.

Während in sämtlichen Gruppen des jungen und mittleren Alters die Zahlen fallen, nimmt die Zahl der Infizierten in der Gruppe der 50- bis 59-Jährigen leicht zu (+2). In den Altersgruppen 60 Jahre und älter gibt es jeweils keine Veränderungen, zudem gibt es weiterhin keinen Infizierten, der älter als 80 Jahre ist.

13 Gemeinden Corona-frei

13 Gemeinden im Landkreis Hildesheim sind mittlerweile offiziell frei von Corona-Infektionen: Alfeld, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Diekholzen, Elze, Freden, Giesen, Harsum, Lamspringe, Nordstemmen, Schellerten, Sibbesse und Söhlde. In Bockenem gibt es eine Infektion, in Holle acht, in der Samtgemeinde Leinebergland drei (alle unverändert) und in Sarstedt vier (-1).

Die meisten Infektionen gibt es aktuell im Stadtbereich Hildesheim mit 46. In Postleitzahlen gegliedert meldet der Landkreis folgende Zahlen: 31134: 5 (-1), 31135: 15 (unverändert), 31137: 14 (-6), 31139: 11 (-2) und 31141: 1 (-1).

  • Region
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel