Ältere Frauen als Opfer

Bitte um Geld, weil sie angeblich getötet haben: Betrüger scheitern mit Masche

Kreis Hildesheim - Unbekannte haben in drei Orten im Kreis Hildesheim versucht, drei Frauen – zwei davon schon älter – zu betrügen und sich dadurch von ihnen Geld zu erschwindeln. Die Täter scheiterten – in einem Fall nur knapp.

Die Polizei ermittelt in drei Fällen wegen Betruges. Foto: Christian Gossmann

Kreis Hildesheim - Unbekannte haben versucht, drei Frauen aus dem Kreisgebiet – zwei davon schon älter – zu betrügen und sich dadurch Geld zu erschwindeln. Die Täter scheiterten in allen drei Fällen, in einem davon allerdings nur knapp.

Es war gegen 10 Uhr am vergangenen Freitag, als bei einer 90-jähriger Algermissenerin das Telefon klingelte. Sie nahm ab und hörte die Stimme einer Frau, die sich als ihre Tochter ausgab: Sie habe eine andere Person totgefahren und brauche Geld. Doch das bekam sie nicht. Denn die 90-Jährige war auf der Hut und bemerkte, dass sie betrogen werden sollte.

Fälle in Algermissen, Sarstedt und Giesen

Das gleich gilt für eine 75-jährige Sarstedterin. Sie sollte ebenfalls am Freitag, 90 Minuten später, mit der gleichen Masche über den Tisch gezogen werden – nur, dass hier ein vermeintlicher Neffe bei einem Unfall einen Radfahrer getötet haben wollte und Geld für die Kaution benötigte. Auch die Sarstedterin witterte den Betrug – und legte auf.

Im Fall einer 60-Jährigen Giesenerin waren der oder die Täter fast erfolgreich: Bei ihr ging am Mittwoch per Whatsapp eine Nachricht ein, die angeblich von der Tochter der Frau stammte. Diese bat um eine dringende Überweisung ins Ausland; die Nummer, die der Giesenerin unbekannt war, erklärte der oder die Täter damit, dass das alte Handy kaputt sei. Die 60-Jährige versuchte dann tatsächlich, das Geld zu überweisen, scheiterte jedoch aus technischen Gründen – es entstand also kein Schaden. Bei einem späteren Telefonat mit ihren echten Töchtern erkannte die 60-Jährige, dass sie Opfer einer Straftat geworden war, worauf sie die Polizei verständigte.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel