Nach Autodiebstahl

Gestohlener Sprinter aus Hildesheim taucht an deutsch-polnischer Grenze wieder auf

Hildesheim - Nur wenige Stunden nach seinem Verschwinden wurde ein gestohlener Sprinter aus Hildesheim von polnischen Beamten an der deutsch-polnischen Grenze sichergestellt. Der Fahrer wurde festgenommen.

Der Mann, der am Steuer des in Polen wieder aufgetauchten Sprinters saß, wurde festgenommen. Foto: Chris Gossmann/HAZ-Archiv

Hildesheim - Von Hildesheim nach Polen: Ein gestohlener Mercedes Sprinter wurde nur wenige Stunden nach seinem Diebstahl kurz hinter der deutsch-polnischen Grenze wiedergefunden.

Fahrer festgenommen

Gegen 9 Uhr am Donnerstag bemerkte der Besitzer des Fahrzeugs, dass der Sprinter aus der Kruppstraße in Hildesheim nicht mehr an Ort und Stelle stand. Den anschließenden Ermittlungen zufolge ereignete sich der Diebstahl gegen 3 Uhr morgens. Noch während eine Streifenbesatzung in Hildesheim mit der Aufnahme in der Kruppstraße beschäftigt war, ging über einen Beamten der Bundespolizei in der Hildesheimer Dienststelle ein Hinweis ein: Polnische Beamte hatten das gestohlene Fahrzeug angehalten und den 41-jährigen Fahrer festgenommen.

Die weiteren Ermittlungen dauern an, teilt die Polizei Hildesheim mit. Ob es einen Zusammenhang mit dem versuchten Diebstahl eines weiteren Mercedes Sprinter in der Nacht zu Donnerstag in der Borsigstraße gibt, wird zur Zeit noch überprüft.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 05121/939115 zu melden.kf

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel