Trickbetrug

Groß Düngen: Täter tauschen EC-Karte und heben mehrere tausend Euro ab

Groß Düngen - In der Sparkasse Groß Düngen wurde ein älterer Herr erst auf scheinbar verlorenes Geld aufmerksam gemacht. Anschließend funktionierte seine EC-Karte nicht mehr - offensichtlich haben ihn Kriminelle ausgetrickst.

Die Polizei warnt vor Trickbetrügern. Bei Verlust der Karte sollte man diese sofort sperren lassen. Foto: Chris Gossmann/HAZ-Archiv

Groß Düngen - Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei vor Trickdiebstahl. Am vergangenen Samstag, den 11. September wollte ein älterer Herr in der Sparkasse in Groß Düngen zuerst Geld abheben und anschließend Kontoauszüge drucken.

Nachdem er das Bargeld aus dem Automaten verstaut hatte, wies ihn ein junges Pärchen auf einen offenbar verlorenen Geldschein hin. Der Mann hob den 20 Euro-Schein auf. Als er anschließend Kontoauszüge bekommen wollte, funktionierte seine EC-Karte nicht mehr. Die Polizei vermutet, dass die Karte des 84-Jährigen unbemerkt mit einem falschen Exemplar ausgetauscht wurde.

Bis die Karte des Mannes gesperrt wurde, hoben die bislang noch unbekannten Täter mehrere tausend Euro Bargeld ab. Zeugen, die etwas beobachtet haben, können sich deshalb bei der Polizei Bad Salzdetfurth unter der Rufnummer 05063/ 9010 melden.

Allgemein rät die Polizei, sich vor solchem Trickbetrug zu schützen, indem man möglichst wenig Bargeld mit sich führt, mit Verwandten oder der Hausbank ein Tages- oder Wochenlimit festlegt und die Karte sofort sperren lässt, wenn man deren Verlust bemerkt. Neben der örtlichen Polizeidienststelle kann man dafür auch den zentralen Sperr-Notruf unter der Nummer 116 116 erreichen.

  • Region
  • Groß Düngen
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel