Landkreis Hildesheim

Grundsteuer: Nach kreisweiter Zurückhaltung vor der Wahl plant erste Gemeinde die Erhöhung

Diekholzen - In diesem Jahr hat vor der Kommunalwahl keine Kommune im Kreis Hildesheim die Grundsteuern erhöht. Nun schlägt die erste Gemeinde eine Erhöhung zum 1. Januar 2022 vor.

Die Grundsteuer B fällt für bebaute und unbebaute Grundstücke an. Foto: Jens Büttner/dpa (Archiv)

Diekholzen - In diesem Jahr hat keine der Kommunen im Landkreis Hildesheim die Grundsteuern…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Region
  • Diekholzen
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel