Polizei Sarstedt

Haftbefehl lag vor: 33-Jähriger fährt betrunken und ohne Führerschein durch Sarstedt

Sarstedt - Der Polizei ist ein 33-jähriger Mann in Sarstedt aufgefallen, der bei Rot über die Straße fuhr. Die Beamten stellten fest, dass er gleich gegen mehrere Verkehrsregeln verstoßen hat – und dass ein Haftbefehl gegen ihn vorlag.

Die Polizei Sarstedt hat einen Mann aus dem Verkehr gezogen, der Alkohol getrunken hat und keinen Führerschein besitzt. Foto: Chris Gossmann/HAZ-Archiv

Sarstedt - Ein 33-jähriger Hannoveraner ist am Donnerstagabend einer Zivilstreife der Polizei Sarstedt aufgefallen: Er fuhr mit seinem Mercedes Benz bei roter Ampel in die Kreuzung Breslauer Straße / Friedrich-Ebert-Straße und bog ab. Die Polizisten zogen den Mann aus dem Verkehr und kontrollierten ihn. Sie stellen fest: Der 33-Jährige hat gar keinen Führerschein, außerdem lag gegen ihn ein Haftbefehl vor. Und nicht nur das: Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Promillewert von 1,06. Damit hätte er nicht hinters Steuer steigen dürfen.

Dennoch ist der Mann wieder auf freiem Fuß: Nachdem die Polizei die Ermittlungen beendet hat, zahlte der Mann den haftbefreienden Betrag und wurde entlassen.

  • Region
  • Sarstedt
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel