Unfallstatistik

Handy am Steuer: Immer mehr Verstöße im Bereich Bad Salzdetfurth

Bad Salzdetfurth - Zwar gab es im vergangenen Jahr im Bereich des Polizeikommissariates Bad Salzdetfurth weniger Unfälle – aber mancher Fahrer konnte froh sein, dass eine Ablenkung am Steuer folgenlos blieb.

Handy am Steuer: Trotz aller Aufklärung ein wachsendes Problem. Foto: Chris Gossmann

Bad Salzdetfurth - Die Zahl der Verkehrsunfälle ist im vergangenen Jahr im Bereich des Polizeikommissariates Bad Salzdetfurth gegenüber dem Vorjahr um 16 Prozent auf 1022 Unfälle zurückgegangen. Das Kommissariat ist für die Städte und Gemeinden Bad Salzdetfurth, Bockenem, Holle, Lamspringe, Schellerten und Söhlde zuständig. Der Rückgang der Zahlen kann nach Einschätzung der Polizei am geringeren Verkehr während der Corona-Pandemie liegen.

Bei den Ursachen spielt neben zu hoher Geschwindigkeit auch Ablenkung eine große Rolle: 123-mal wurden Fahrerinnen oder Fahrer beim Hantieren mit dem Handy am Steuer erwischt – das ist ein Drittel mehr Verstöße als im Vorjahr. Eine hohe Zahl, die laut Polizei umso unverständlicher ist, wenn man sich vor Augen führt, wie günstig eine Freisprecheinrichtung im Vergleich zu dem Bußgeld sein kann, das zu erwarten ist.

Weniger Fälle von Unfallflucht

Im Kampf gegen Tempoverstöße setzt die Polizei auf regelmäßige Kontrollen. Dabei wurden im vergangenen Jahr 911 Fahrerinnen oder Fahrer ertappt, die zu schnell unterwegs waren. Von ihnen mussten 675 ein Verwarngeld zahlen und 136 ein höheres Bußgeld. Außerdem mussten 18 von ihnen den Führerschein für eine bestimmte Zeit abgeben.

Auffällig ist ansonsten, dass die Zahl der Unfallfluchten gegenüber dem Vorjahr von 220 auf 161 Fälle zurückgegangen ist – das sind knapp 27 Prozent. Aufgeklärt wurden von den 161 Straftaten – als solche wird die Unfallflucht gewertet – 41 Prozent. Die Polizei betont in diesem Zusammenhang, wie wichtig die Mitwirkung von Zeugen bei der Aufklärung ist. Deshalb veröffentlicht sie nach einer angezeigten Unfallflucht auch häufig Aufrufe, mit denen sie Zeugen bittet, sich zu melden.

  • Region
  • Bad Salzdetfurth
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel