Corona-Pandemie

Weitere Corona-Fälle und ein neuer Ausbruch in zwei Heimen und einer Kita im Kreis Hildesheim

Lamspringe/Hildesheim - Die steigenden Infektionszahlen machen sich auch in den Gemeinschaftseinrichtungen in und um Hildesheim bemerkbar. Der Kreis meldet am Dienstag Neuinfektionen und einen neuen Ausbruch in drei Einrichtungen.

Drei Gemeinschaftseinrichtungen in Hildesheim und Umgebung melden am Dienstag Neuinfektionen unter Bewohnerinnen und Bewohnern und Angestellten. Foto: Chris Gossmann

Lamspringe/Hildesheim - Der Kreis Hildesheim meldet am Dienstag in drei Gemeinschaftseinrichtungen neue Corona-Infektionen infolge von Ausbrüchen. Einen neuen Ausbruch gibt es im Senioren- und Pflegeheim Lamspringe. Dort haben sich bisher fünf Bewohnerinnen und Bewohner und acht Mitarbeitende infiziert. Am Dienstagabend war der Leiter der Einrichtung nicht mehr für eine Stellungnahme zu erreichen, wie die Lage in dem Heim ist.



Außerdem wurden weitere Neuinfektionen in Folge des Corona-Ausbruchs im katholischen Kindergarten Liebfrauenkirche festgestellt. Die Leiterin hat die Einrichtung deswegen in Absprache mit dem Gesundheitsamt vorerst geschlossen. Insgesamt sind 20 Kinder und sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter infiziert.

Weitere Fälle am Christophorusstift

Auch im Christophorusstift an der Hammersteinstraße ist es nicht bei den am Montag gemeldeten sieben Beschäftigten und zwölf Infizierten unter den Bewohnerinnen und Bewohnern geblieben. Insgesamt sind inzwischen 13 Bewohner und zehn Mitarbeiter positiv auf Corona getestet worden.

  • Region
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel