Verkehrsunfall

Hildesheim: Fußgänger auf der Alfelder Straße angefahren

Hildesheim - Erst schien alles in Ordnung, doch am Abend kamen die Schmerzen. Die Polizei Hildesheim sucht die Unfallverursacherin und den Zeugen.

Am Samstagabend fuhr eine Frau einen Fußgänger auf der Alfelder Straße an. Foto: Christian Gossmann

Hildesheim - Eine Autofahrerin hat am Samstagabend gegen 20.30 Uhr einen 21-jährigen Hildesheimer im Kreuzungsbereich Lucienvörder Allee und Alfelder Straße angefahren. Der Fußgänger hatte den Fußgängerüberweg beinahe in Richtung Bäckerei überquert, als ihn das dunkelblaue Auto erfasste. Der Wagen kam vermutlich vom Parkplatz des REWE-Marktes.

Die Fahrerin erkundigte sich nach dem Unfall, ob es dem Mann gut geht. Auch ein Passant bot seine Hilfe an. Doch der Mann gab an, dass alles in Ordnung ist. Also verzichteten die Anwesenden darauf, die Polizei zu rufen.

Schmerzen kamen erst später

Am späteren Abend verspürte der Fußgänger jedoch Schmerzen, ging zum Arzt und informierte die Polizei.

Die Polizei Hildesheim sucht nun nach der Unfallverursacherin und dem Zeugen. Die Fahrerin ist nach Angaben des Opfers zwischen 20 und 30 Jahre alt, ungefähr 1,70 Meter groß, trägt eine Brille und hatte die blonden Haare zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden.

Weitere Zeugen gesucht

Der Zeuge sei 35 bis 40 Jahre alt und habe eine Mütze getragen. Trotzdem habe der Betroffene erkannt, dass der Mann braune Haare hatte.

Hinweise zum Unfallhergang oder zum Fahrzeug nimmt die Polizei Hildesheim unter 05121/939-115 entgegen.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel