Raub in Hildesheim

Hildesheim: Täter reißt 75-Jährigem einfach goldene Uhr vom Arm

Hildesheim - Am hellichten Tag ist ein Hildesheimer Opfer eines dreisten Raubes geworden. Die Polizei sucht Zeugen –unter anderem eine hilfsbereite Autofahrerin.

Die Polizei Hildesheim sucht dringend Zeugen für einen Raub am hellichten Tag. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Ein 75-jähriger Hildesheimer ist am Freitag Opfer eines Raubes geworden. Auf offener Straße riss ihm ein bislang unbekannter Mann eine goldene Uhr vom Handgelenk.

Täter hat Moment abgepasst

Es war gegen 14.40 Uhr. Der 75-Jährige war mit seinem Fahrrad auf dem Rückweg aus der Hildesheimer Innenstadt. Er fuhr zunächst auf der Struckmannstraße. Beim Einbiegen in die Sprengerstraße wechselte er laut Polizeibericht auf den Gehweg und stieg deshalb von seinem Fahrrad ab.

Flucht durch Klingeltunnel

Das musste der Täter genau beobachtet haben. Denn in diesem Moment näherte sich der Räuber von der Straßenseite zwischen den Fahrzeugreihen. Er kam direkt auf den stehenden Radfahrer zu und riss ihm seine hochwertige goldene Armbanduhr vom Handgelenk. Durch das brutale Vorgehen erlitt der 75-Jährige leichte Verletzungen. Der Täter flüchtete anschließend durch den sogenannten Klingeltunnel in Richtung Marienburger Höhe.

Gute Täterbeschreibung

Trotz des Schreckens konnte der Geschädigte der Polizei eine gute Täterbeschreibung geben. Danach ist der gesuchte Mann etwa 1,75 Meter groß und Anfang 20 Jahre alt. Nach Aussage der Polizei soll er einen dunklen Teint und ein südeuropäisches Aussehen gehabt haben. Er wird weiter als schlank beschrieben sowie mit wulstigen Lippen und schwarzen, krausigen Haaren.

Zeugen gesucht

Bei dem Überfall soll der Täter eine schwarze lange Hose und ein weißes T-Shirt getragen haben. Wer hat gegen 14.40 Uhr in der Sprengerstraße etwas beobachten können? Wo ist eventuell eine hochwertige goldene Uhr zum Verkauf angeboten worden – so fragt die Polizei.

Polizei sucht hilfsbereite Autofahrerin

Außerdem möchten die Beamten Kontakt zu einer Autofahrerin aufnehmen. Sie soll kurz nach der Tat dem Opfer sofort zu Hilfe geeilt sein. Die Frau fuhr zum Zeitpunkt des Raubs zufällig die Sprengerstraße entlang. Die Ermittler bitten nun die vorbildliche Helferin dringend, sich unter der Telefonnummer 05121/939115 in der Dienststelle zu melden. Sie könnte eine wichtige Zeugin sein und notwendige Hinweise liefern, die zur Aufklärung der Tat führen.

Verdächtige Beobachtungen

Darüber hinaus werden selbstverständlich weitere Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen in diesen Zusammenhang bei der Polizei Hildesheim entgegengenommen.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.