Polizei sucht Zeugen

Hildesheim: Unbekannte brechen in Werkstätten ein

Hildesheim - Gleich zwei Einbrüche in Autowerkstätten in einer Nacht. Noch konnte die Hildesheimer Polizei die Täter nicht fassen.

Unbekannte sind in zwei Werkstätten in Hildesheim eingebrochen. Foto: Christian Gossmann

Hildesheim - In der Nacht auf Mittwoch kam es zu Einbrüchen in zwei Werkstätten in Hildesheim, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

An der Herbert-Quandt-Straße sind Unbekannte zwischen 20 und 8 Uhr in das Gebäude eines Fahrzeugaufbereitungsbetriebs eingedrungen. Sie stahlen Werkzeug und Kfz-Zubehör. Die Polizei schätzt den Schaden auf einen unteren vierstelligen Betrag.

Tatort Kennedydamm

Der zweite Tatort ist am Kennedydamm. Auch hier handelt es sich um einen Kfz-Betrieb. Die Täter gelangten durch eine Dachluke ins Innere der Werkstatt. Sie beschädigten drei zur Reparatur abgestellte Autos, brachen mehrere Türen auf und entwendeten Lebensmittel und Bargeld. Die Höhe des Schadens ist noch unbekannt.

Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Tatorte gesehen hat, kann sich unter 05121/939-115 bei der Polizei melden.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel