Vorschau

Hildesheim und die Welt – das wird heute wichtig

Hildesheim - Landwirte protestieren, Bayern spielen in Athen – und in Hildesheim geht es heute unter anderem um das Glücksspiel.

Hildesheim ist eine Hochburg des Glücksspiels. Die Bayern bereiten sich auf das Spiel gegen Olympiakos Piräus vor. Foto: dpa

Hildesheim - Landwirte protestieren, Bayern spielen in Athen – und in Hildesheim geht es unter anderem um das Glücksspiel.

Hildesheim und die Region

Glücksspiel: Hildesheim ist Hochburg -
Hildesheim ist eine von fünf Hochburgen des Glücksspiels in Niedersachsen. Und das, obwohl die Zahl der Spielhallen schon deutlich zurückgegangen ist.

Moschee ausspioniert? Prozessauftakt gegen mutmaßlichen Agenten -
Jena (dpa) - Ein mutmaßlicher Agent des jordanischen Geheimdienstes muss sich ab Dienstag (9.30 Uhr) vor dem Thüringer Oberlandesgericht verantworten. Ihm wird vorgeworfen, Informationen über die inzwischen geschlossene Moschee in Hildesheim sowie Personen, die dort verkehrt sind, an den Geheimdienst weitergegeben zu haben.

Niedersachsen

Tausende Landwirte zu Demonstrationen gegen Agrarpaket erwartet -
Hannover (dpa/lni) - Bei bundesweiten Protesten von Landwirten gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung werden am Dienstag auch in Niedersachsen Tausende Bauern mit ihren Treckern unterwegs sein. Alleine zu Kundgebungen in Hannover und Oldenburg erwartet die Polizei jeweils rund 1000 Traktoren. Mit massiven Verkehrsbehinderungen wird auch auf den Anfahrtsrouten gerechnet. Die Hauptkundgebung ist in Bonn geplant.

Mutmaßlicher Unterstützer von Geldautomaten-Sprengern vor Gericht -
Braunschweig (dpa/lni) - Für die Unterstützung beim Sprengen von Geldautomaten muss sich am Dienstag (9.00 Uhr) ein 29-Jähriger vor dem Landgericht Braunschweig verantworten. Ihm wird Beihilfe zum schweren Bandendiebstahl vorgeworfen, außerdem auch die Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion.

Deutschland und die Welt

Kremlchef Putin empfängt Erdogan zu Syrien-Gesprächen in Sotschi -
Sotschi (dpa) - Knapp zwei Wochen nach dem Einmarsch türkischer Truppen in Syrien empfängt der russische Präsident Wladimir Putin an diesem Dienstag seinen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan zu Gesprächen. Bei den Verhandlungen in Sotschi am Schwarzen Meer soll es nach Kreml-Angaben um eine Normalisierung der Lage im Nordosten des Landes gehen. Dort gilt noch bis Dienstagabend eine Feuerpause, die der von den Türken bekämpften Kurdenmiliz YPG den Rückzug ermöglichen soll. Russland hatte nach dem vom Westen verurteilten Einmarsch wiederholt Verständnis gezeigt für die Sicherheitsinteressen der Türkei.

EU-Kommissionspräsident Juncker zieht Bilanz seiner Amtszeit -
Straßburg (dpa) - Der scheidende EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker blickt am Dienstag auf seine fünfjährige Amtszeit zurück. Der 64-Jährige zieht vor dem Europaparlament in Straßburg in einer Rede Bilanz und beantwortet im Anschluss Fragen der Parlamentarier. Junckers Amtszeit endet am 31. Oktober. Bis seine Nachfolgerin Ursula von der Leyen das Amt übernimmt, bleibt er jedoch vorläufig Kommissionspräsident.

Meinungsfreiheit oder Hetze? - Prozess um gelöschte Facebook-Posts -
München (dpa) - Darf Facebook einen Account wegen verbaler Angriffe auf die Bundesregierung sperren? Mit dieser Frage beschäftigt sich am Dienstag (13.15 Uhr) das Oberlandesgericht München. Im Mittelpunkt des Berufungsprozesses (Aktenzeichen 18 U 1491/19) stehen dabei zwei Posts von Februar und März 2018, die ein Mann auf seinem Facebookprofil geteilt hatte. Die Beiträge wurden aber von Facebook gelöscht und sein Account zweimal für je einen Monat gesperrt.

FC Bayern und Leverkusen in der Champions League gefordert -
Piräus/Madrid (dpa) - Der FC Bayern München will in der Champions League am Dienstag (21.00 Uhr) mit dem dritten Sieg im dritten Spiel einen großen Schritt Richtung Achtelfinale machen. Nach zuletzt zwei Rückschlägen in der Fußball-Bundesliga hofft der deutsche Meister beim griechischen Topclub Olympiakos Piräus auf ein ähnliches Top-Ergebnis wie zuletzt beim 7:2 gegen Tottenham Hotspur. Bayer Leverkusen steht als punktloser Letzter der Gruppe D am Dienstag (18.55 Uhr) bei Atlético Madrid sehr unter Druck.

Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel