Vorschau auf diesen Freitag

Hildesheim und die Welt – Das wird heute wichtig

Hildesheim/Ankara/Berlin - A7 wird gesperrt, Türkei plant Abschiebungen von IS-Frauen nach Deutschland, Bundestag beschließt einen großen Teil des Klimapakets.

Türkei plant Abschiebungen von IS-Frauen nach Deutschland, Bundestag beschließt einen großen Teil des Klimapakets. Foto: Christoph Soeder, Federico Gambarini/ dpa

Hildesheim/Ankara/Berlin - A7 wird gesperrt, Türkei plant Abschiebungen von IS-Frauen nach Deutschland, Bundestag beschließt einen großen Teil des Klimapakets.

Hildesheim und Region

A7 südlich Hildesheim ab heute Abend gesperrt -
Autofahrer müssen sich am Wochenende im Großraum Hildesheim auf erhebliche Behinderungen einstellen. Der Grund ist eine Vollsperrung der Autobahn 7 zwischen der Anschlussstelle Hildesheim und dem Autobahndreieck Salzgitter von heute Abend 19 Uhr bis voraussichtlich Montagmorgen, 5 Uhr.

Mitglied oder ohne? -
Laut einem Vorstoß von Finanzminister Olaf Scholz soll Vereinen die Gemeinnützigkeit entzogen werden, wenn sie als reine Männervereine keine Frauen aufnehmen. Was halten Hildesheimer Vereine wie Junggesellen, Freimaurer oder Schlaraffen davon? Und wie ist es bei den Männergesangsvereinen?

Niedersachsen

Türkei plant Abschiebungen von IS-Frauen nach Deutschland -
Istanbul/Hannover (dpa) - Zwei Ehefrauen von Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sollen am Freitag von der Türkei nach Deutschland abgeschoben werden. Dabei handelt es sich nach dpa-Informationen um eine 1998 geborene Frau, der es gelungen war, aus dem von Kurden bewachten Gefangenenlager Al-Hol in Syrien zu fliehen. Nach bisheriger Planung soll auch eine gebürtige Hannoveranerin ins Flugzeug gesetzt werden, der es gelungen war, sich aus dem syrischen Gefangenenlager Ain Issa in Richtung Türkei abzusetzen.

Deutschland und die Welt

Bundestag beschließt einen großen Teil des Klimapakets -
Berlin (dpa) - CO2-Preis, höhere Flugticket-Steuer, mehr Förderung fürs Pendeln und das Sanieren von Häusern, ein Klimaschutzgesetz: Der Bundestag beschließt am Freitag (ab 9.00 Uhr) einen großen Teil des Klimapakets. Gegen die Pläne von Union und SPD gibt es erheblichen Widerstand bei der Opposition und in den Bundesländern. Es ist daher gut möglich, dass der Bundesrat noch an der einen oder anderen Stelle etwas ändert - allerdings kann die Länderkammer viele der Gesetze nur verzögern, nicht verhindern.

Ukraine-Affäre: Frühere US-Botschafterin sagt aus -
Washington (dpa) - Die ehemalige US-Botschafterin in der Ukraine, Marie Yovanovitch, soll am Freitag im Zuge der Untersuchungen für ein mögliches Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump öffentlich aussagen. Am Mittwoch hatten Abgeordnete der Demokraten und Republikaner im US-Kongress bereits zwei Zeugen öffentlich befragt - das erste Mal seit Aufnahme der Impeachment-Ermittlungen Ende September. Es wird erwartet, dass Yovanovitch ihre Vorwürfe gegen die US-Regierung am Freitag öffentlich wiederholt.

Dreitägiger Grünen-Parteitag beginnt mit Debatte zum Wohnen -
Bielefeld (dpa) - Die Grünen kommen am Freitag (16.00 Uhr) in Bielefeld zu einem Bundesparteitag zusammen. Zum Auftakt des dreitägigen Treffens hält Parteichef Robert Habeck eine Rede, bevor die mehr als 800 Delegierten Anträge rund um Wohnen, Mieten und Bauen beraten. Dabei geht es unter anderem um ein Recht auf Wohnungstausch und Enteignung als «letztes Mittel». Die Neuwahl des Parteivorstands ist erst für Samstag geplant.

Wie weiter mit der Bahn? Verkehrsminister berichtet in Ausschuss -
Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer muss am Freitag (8.00 Uhr) im Bundestag erklären, wie die Regierung die Deutsche Bahn besser machen will. Der Staatskonzern hatte Scheuer in dieser Woche über den Stand der Dinge informiert, nachdem der CSU-Politiker dafür eine Frist gesetzt hatte. Große Teile des Schienennetzes sind sanierungsbedürftig, noch immer gibt es zahlreiche Zugverspätungen. Für mehr Fahrgäste und ein besseres Angebot hatte der Bund der Bahn in den vergangenen Monaten deutlich mehr Geld in Aussicht gestellt.

Randvoll zur 400. Ziehung: 90-Millionen im Eurojackpot -
Münster (dpa) - Zum dritten Mal in diesem Jahr ist der Eurojackpot auf seine Höchstsumme von 90 Millionen Euro angewachsen. Die 400. Ziehung der Gewinnzahlen seit Start der europäischen Lotterie am Freitagabend (21 Uhr) im finnischen Helsinki könnte also für einen oder mehrere Mitspieler zum ganz besonderen Fest werden.

Neue Ermittlungsansätze im 23 Jahre alten Mordfall Claudia R. -
Grevenbroich (dpa) - Im seit 23 Jahren ungeklärten Mordfall Claudia R. wollen Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag (11.00 Uhr) in Grevenbroich neue Ermittlungsansätze vorstellen. Die Elfjährige war am 11. Mai 1996 am Niederrhein zwischen Düsseldorf und Köln entführt und zwei Tage später im 70 Kilometer entfernten Euskirchen ermordet aufgefunden worden.

Passionsspiele geben ersten Eindruck von Bühne und Kostümen -
Oberammergau (dpa) - Ein gutes halbes Jahr vor dem Start der Passionsspiele in Oberammergau will die Spielleitung am Freitag (10.30 Uhr) einen ersten Eindruck der Arbeiten an Bühnenbild und Kostümen geben. Rund 2400 Menschen, fast die Hälfte der Einwohner der oberbayerischen Gemeinde, werden im nächsten Jahr auf der Bühne stehen, um das jahrhundertealte Laienspiel vom Leiden, Sterben und der Auferstehung Jesu aufzuführen. Am 16. Mai feiern die 42. Passionsspiele ihre Premiere.

Hoeneß tritt als Präsident des FC Bayern ab - Hainer vor Wahl -
München (dpa) - Beim FC Bayern München steht am Freitag eine Zäsur an. Uli Hoeneß beendet seine Amtszeit als Präsident. Mehr als vier Jahrzehnte nach seinem ersten Tag als Manager zieht sich der 67-Jährige bei der Jahreshauptversammlung aus der ersten Reihe des deutschen Fußball-Rekordmeisters zurück. Als Nachfolger soll der langjährige Adidas-Chef Herbert Hainer gewählt werden.

Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel