Coronavirus

Hildesheim: Weitere Corona-Infektionen in einer Seniorenresidenz

Hildesheim - In der Cara Seniorenresidenz Am Immengarten haben sich weitere Bewohner und nun auch Mitarbeiter mit dem Coronavirus angesteckt – die Zahl der Infizierten steigt auf 27.

An vier Gemeinschaftseinrichtungen in Hildesheim wurden neue Corona-Fälle registriert. Foto: HAZ-Archiv

Hildesheim - In der Cara Seniorenresidenz Am Immengarten haben sich 19 Bewohner und sieben Mitarbeiter mit dem Coronavirus angesteckt. Das teilt der Landkreis am Donnerstagnachmittag mit.

Die erste Infektion registrierte das Gesundheitsamt am Samstag bei einem Bewohner. Schon am Dienstag lagen dann positive Tests von sechs Bewohnern vor. Seit Donnerstag sind nun auch Mitarbeiter betroffen. Zudem gelten vier Bewohner als Kontaktperson ersten Grades.

Neuinfektionen an drei weiteren Einrichtungen

An der Robert-Bosch-Gesamtschule gilt ein Schüler seit Donnerstag als infiziert. Er hatte engen Kontakt zu zwei weiteren Schülern, die als Kontaktperson 1 gelten und getestet werden.



Weitere Neuinfektionen mit dem Virus gab es an zwei Kindertagesstätten in Hildesheim. Dort wurde jeweils ein Erzieher positiv auf das Virus getestet. In der Notbetreuung des Familienzentrums Maluki besteht der Verdacht, dass die neuinfizierte Person fünf Kinder und zwei Kollegen angesteckt haben könnte.

In der Kita Blauer Elefant stehen neun Kinder und vier Personalmitglieder unter Beobachtung, nachdem es einen Corona-Fall unter den Erziehern gegeben hat.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel