An der Lilie

Hildesheimer Eiszeit erstmals mit Eis-Olympiade und Bierkasten-Curling

Hildesheim - Bei der Eiszeit in Hildesheim gibt es einige Neuheiten – unter anderem für Kinder. Bei den Tickets reagieren die Verantwortlichen auf einen vielfach geäußerten Wunsch.

Ab dem 10. Januar gibt's auf dem Platz An der Lilie in Hildesheim wieder die Eiszeit. Foto: Foto: Heidrich

Hildesheim - Zwei vollgepackte Anhänger sind die Vorboten: Auf dem Platz An der Lilie steht wieder die Eiszeit an. Für dieses Jahr hat sich Hildesheim Marketing einige Neuheiten überlegt – unter anderem für Kinder. Bei den Tickets reagieren die Verantwortlichen auf einen vielfach geäußerten Wunsch.

Zum ersten Mal wird es in diesem Jahr eine Eis-Olympiade geben, bei der Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren am 21. Februar verschiedene Stationen bewältigen müssen. „Welche das genau sind, steht noch nicht fest. Denkbar wären aber zum Beispiel ein Eierlauf oder ein Slalomlauf“, erklärt Friederike Schierz von Hildesheim Marketing. Wer alle Stationen erfolgreich gemeistert hat, dem winkt das Eis-Diplom.

Erstmals 10er-Karten

Eine weitere Neuheit richtet sich an Studenten: „Für sie gibt’s die erste Meisterschaft im Bierkasten-Curling“, sagt Schierz. Dabei ist der Name Programm: Die Eisstöcke werden gegen Bierkästen getauscht. 20 Teams können am 17. Februar teilnehmen. „Wir schauen erst einmal, wie groß das Interesse ist. Und vielleicht bauen wir das dann im kommenden Jahr aus.“ Dank des „Studi-Montags“ bekommen Studenten auf der Eiszeit aber nicht nur leere Bierkästen in die Hände, sondern gegen Vorlage ihres Ausweises auch Getränke zum halben Preis.

Aufgrund der hohen Nachfrage bietet Hildesheim Marketing zudem erstmals 10er-Karten an. Erwachsene zahlen so 34 statt 40, Kinder 25 statt 30 Euro. Die Karten gibt es in der Tourist-Info am Marktplatz und nach der Eröffnung auch direkt bei der Eiszeit zu kaufen.

Der Aufbau läuft

Noch wird die Eiszeit aufgebaut: Am Donnerstag verlegen Arbeiter den Schwerlastboden, am Freitag kommen die Styrodur-Platten darauf, am Samstag die Kühlschläuche und bis zum 10. Januar entsteht die Eisfläche. Zur Eröffnung spricht dann um 17 Uhr Oberbürgermeister Ingo Meyer, die Footballer der Hildesheim Invaders sollen als Show-Act einige ihrer Spielzüge auf der 750 Quadratmeter großen Eisfläche zeigen. Bis zum 24. Februar geht es dann auf Kufen über die Eisfläche, ob mit Pinguin-Laufhilfe oder ohne.

Beim Programm gibt es neben den genannten Neuigkeiten dann auch viel vom Bewährten – mit kleinen Änderungen: Um die Verpflegung kümmert sich die Villa dell' Angelo, erstmals soll es Muffins, Donuts und Berliner als Snacks geben. Statt Einwegbechern gibt es speziell für die Eiszeit angefertigte Glastassen.

Eisstockschießen beim Sparkassen-Cup

Beim Sparkassen-Cup können in diesem Jahr insgesamt 120 Teams an den Start gehen – zwölf mehr als im Vorjahr. Die Plätze sind allerdings schon fast alle ausgebucht. Die besten Mannschaften spielen am 15. Februar im Finale um den Sieg.

Schulklassen und Kindergartengruppen können ihren Sportunterricht auf die Eisfläche verlegen. Zwischen 8.30 und 14.30 Uhr steht sie ihnen dann zu Sonderkonditionen zur Verfügung.

Sämtliche Anmeldeformulare und Belegungsübersichten für das Eisstockschießen gibt es auf der Webseite zur Hildesheimer Eiszeit.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel