Corona-Krise aufarbeiten

Hildesheimer Lehrerinnen entwickeln Unterrichtsmaterial, um mit Schülern die Corona-Krise aufzuarbeiten

Himmelsthür - Zwei Förderschullehrerinnen aus Hildesheim haben gemeinsam Unterrichtsmaterial entwickelt, um mit Schülern über die Corona-Krise ins Gespräch zu kommen. Denn die kehren bald nach rund zwei Monaten zurück in den Unterricht.

Tabea Trettin (links) und Beatrix Wolpers (rechts) haben Unterrichtsmaterial zur Bewältigung der Corona-Krise erstellt. Geschwister-Scholl-Schuldirektor Reinhard Patzfahl (Mitte) war von der Idee begeistert. Foto: Kimberly Fiebig

Himmelsthür - Nur noch etwa zwei Wochen – dann soll in Hildesheim für alle Schüler der Unterricht…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
  • Himmelsthür
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel