Kontrollen in der Region

Verstoß gegen Corona-Regeln: Hildesheimer Polizei löst zwei Gruppen auf

Hildesheim - Weil sie sich nicht an die Corona-Regeln hielten, hat die Hildesheimer Polizei Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen neun Menschen eingeleitet.

Die Hildesheimer Polizei wird auch in den kommenden Tagen und Wochen Kontrollen in der Region Hildesheim durchführen. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Die Hildesheimer Polizei hat am Montag in der Stadt die Einhaltung der Corona-Verordnung kontrolliert und zwei Gruppen aufgelöst. In beiden Fällen hatten sich Personen aus zu vielen Haushalten getroffen.

Beide Orte hat die Polizei bereits als beliebte Treffpunkte festgestellt: Am Berghölzchen trafen die Streifenpolizisten auf vier Personen aus unterschiedlichen Haushalten, im Liebesgrund waren es fünf. In allen Fällen leiteten die Beamten Ordnungswidrigkeitsverfahren ein.

Weitere Kontrollen folgen

Die Polizei weist darauf hin, dass diese Kontrollen keine zufälligen waren. In den nächsten Tagen und Wochen werden die Beamten weitere Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Regeln durchführen und Verstöße konsequent ahnden. „Schützen sie ihre Mitmenschen, Angehörigen und Freunde, indem sie sich an die Verordnungen halten. Suchen sie sich keine Grauzone, damit wir das Infektionsgeschehen eindämmen und die Ausbreitung des Virus verlangsamen können“, sagt Polizeisprecherin Kristin Möller. jkr

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel