Verdacht auf Steuerhehlerei

Hildesheimer Polizisten beschlagnahmen 150 Kilo Shisha-Tabak

Hildesheim - Die Polizei hat bei einer Verkehrskontrolle insgesamt 150 Kilogramm Shisha-Tabak sichergestellt, der offenbar nicht versteuert wurde. Nun wird gegen zwei Männer ermittelt.

Die Polizei stieß bei einer Verkehrskontrolle auf die mutmaßlichen Steuerhehler. Foto: Chris Gossmann (Symbolbild)

Hildesheim - In der Nacht zum Dienstag hat die Polizei zwei Männer aus dem Verkehr gezogen und dabei festgestellt, dass sie über 150 Kilogramm unversteuerten Shisha-Tabak im Gepäck hatten.

Gegen 1.30 Uhr stoppten die Beamten im Rahmen einer Verkehrskontrolle einen BMW in der Kuckuckstraße. Darin saßen zwei Männer im Alter von 19 und 30 Jahren. Im Kofferraum des BMW sind die Polizisten auf diverse Dosen und Tüten mit Shisha-Tabak gestoßen. Doch an keiner der Verpackungen befanden sich Steuerbanderolen, die belegen, dass der Tabak verzollt und versteuert wurde. Daraufhin stellten die Beamten den Tabak sicher, insgesamt mehr als 150 Kilogramm.

Ermittlungen laufen

Nun wird gegen die beiden Männer ermittelt. Sie stehen im Verdacht, gewerbsmäßig Steuerhehlerei zu betreiben. Nachdem die polizeilichen Maßnahmen abgeschlossen wurden, kamen sie wieder auf freien Fuß. bre

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel