Förderung durch die DFG

Hildesheimer RPM kann in Ägypten weiter nach riesigem Palast graben

Hildesheim/Qantir - Seit 1980 gräbt das Hildesheimer RPM im oberägyptischen Qantir nach der sagenumwobenen Ramsesstadt. Jetzt hat die DFG erneut Gelder bereit gestellt. Und Grabungsleiter Henning Franzmeier erwartet viel.

Wie eine Diva präsentiert Göttin Isis den Horusknaben. Für eine im Dezember geplante Sendung über Ägypten rücken die Mitarbeiter des ZDF die Kleinplastik im RPM ins rechte Licht. Ägyptologe Henning Franzmeier (Zweiter von rechts) begleitet die Filmaufnahmen Foto: Julia Moras

Hildesheim/Qantir - Ein Palast von gigantischen Ausmaßen will er diesmal in Qantir ausgraben.…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel