Einsatz der Polizei

Hildesheimer schlägt Partnerin in gemeinsamer Wohnung – und flieht aufs Hausdach

Hildesheim - Häusliche Gewalt in der Hildesheimer Michaelisstraße: Ein 27-Jähriger soll seine 22-jährige Freundin geschlagen und getreten haben.

Am Montag ruft ein 27-Jähriger aus der Michaelisstraße die Hildesheimer Polizei auf den Plan – und flieht dann vor den Einsatzkräften. Foto: Christian Gossmann (Archiv)

Hildesheim - Ein 27-jähriger hat am Montagmorgen für einen größeren Polizeieinsatz in der Michaelisstraße gesorgt. Er soll seine 22-jährige Freundin in der gemeinsamen Wohnung getreten und geschlagen haben, ehe er vor der Polizei und dem Rettungsdienst aufs Dach des Mehrfamilienhauses geflohen ist.

Gegen 7.40 Uhr geht bei der Hildesheimer Dienststelle ein Anruf des Rettungsdienstes ein – eine Frau in der Michaelisstraße sei verletzt. Wer den Rettungsdienst gerufen hat, ist laut Polizeisprecher Benjamin Farbacher bislang unklar. Als die Polizei und Rettungskräfte eintrafen, floh der laut Polizei psychisch kranke und alkoholisierte Mann auf das Dach des Gebäudes.

Mann befindet sich in Psychiatrie

Dort konnte die Beamten ihn nach kurzer Zeit in Gewahrsam nehmen. Der Mann befindet sich mittlerweile in einem psychiatrischen Krankenhaus. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung, Beleidigung und verhetzender Beleidigung ermittelt.

Ob es zuvor bereits Polizeieinsätze wegen des Mannes gegeben hat, konnte der Polizeisprecher am Montag noch nicht sagen.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.