Betrüger in der Oststadt

Hildesheimer Seniorin fällt auf falschen Wasserwerker herein

Hildesheim - Eine 85-Jährige hat einen Mann in die Wohnung gelassen, der vorgab, für die Energieversorgung Hildesheim zu arbeiten. Am Ende fehlte eine Geldkassette.

Eine Seniorin aus der Oststadt ist auf einen Betrüger hereingefallen. Foto: Sara Reinke

Hildesheim - Erneut ist eine Seniorin Opfer eines gerissenen Betrügers geworden. Die 85-Jährige ließ am Freitag einen Mann in ihre Wohnung, der vorgab, ein Mitarbeiter der Energieversorgung Hildesheim (EVI) zu sein und Arbeiten an ihren Leitungen auszuführen habe. Die Frau ließ ihn allein - als sie wieder nach ihm sehen wollte, hatte er sich mit einer Geldkassette aus dem Staub gemacht.

Der Mann hatte tagsüber an der Wohnungstür der Frau in der Von-Voigts-Rhetz-Straße in der Oststadt geklingelt. Er müsse die Wasserrohre in der Wohnung auf mögliche Verstopfungen kontrollieren. Da an einem Nachbarhaus ein Gerüst aufgebaut wurde, glaubte die Seniorin den Angaben des Mannes und ließ ihn herein. Der Mann ging ins Badezimmer, die Seniorin in der Zwischenzeit in ihr Wohnzimmer. Einige Zeit später stellte die Frau fest, dass sich der Mann gar nicht mehr in ihrer Wohnung befindet. Erst am Abend fiel ihr auf, dass eine Geldkassette, in der sich ein kleinerer Geldbetrag befand, fehlt.

Polizei bittet um Hinweise

Der Täter soll etwa 45 Jahre alt sein, eine normale Statur haben und etwa 1,65 Meter groß sein. Bekleidet war er mit einer Arbeitshose. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 939-0 entgegen. cha

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel