2021 ist gut ausgestattet

Hildesheimer Theaterhaus braucht Langzeitstrategie zum Überleben

Hildesheim - Zum Jahreswechsel stand die Existenz des Theaterhauses auf der Kippe. Und das im 30. Jahr des Bestehens der Spiel- und Produktionsstätte am Langen Garten. Nun deutet sich eine Lösung an. Allerdings nur für 2021.

Frische Luft: Anika Kind und Joachim von Burchard im Bühnenraum, der durch Corona-Mittel vom Land jetzt mit einer Belüftungslage ausgestattet worden ist. Seit 2007 sind rund 90 000 Euro in die Sanierung der Spielstätte am Langen Garten – vom Foyer über den Bühnenboden bis zur Stromverteilung – geflossen. Förderer und Sponsoren waren die Vereinsmitglieder, das Autohaus Tüpker, die Friedrich Weinhagen Stiftung und immer wieder das Land Niedersachsen. Foto: Julia Moras

Hildesheim - Die Wucht des Feedback habe sie fast umgehauen, beschreibt Joachim von Buchard die…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel