Polizei warnt

Hilfsbereitschaft ausgenutzt: Wechseltrick-Dieb bestiehlt in Hildesheim 74-Jährigen

Hildesheim - Er zeigte sich hilfsbereit und wollte einem Unbekannten Geld wechseln – das nutzte der Dieb aus und griff in die Geldbörse des Seniors.

Die Polizei warnt vor Trickdieben. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Ein 74-Jähriger ist in Hildesheim Opfer eines Wechseltrick-Diebs geworden, der Täter hat dabei auf offener Straße 70 Euro erbeutet.

Nach Angaben der Polizei schlug der Dieb am Mittwochvormittag zu: Der 74-Jährige war in der Hannoverschen Straße unterwegs, als ihn ein Mann ansprach: Ob er ihm eine Zwei-Euro-Münze in kleinere Münzen wechseln könne, fragt der Unbekannte.

Der Angesprochene zeigte sich hilfsbereit, holte seine Geldbörse raus, suchte nach passendem Kleingeld und gab es dem Mann schließlich. Diese Hilfsbereitschaft nutzte der Dieb aber offensichtlich aus, um unbemerkt in das Portmonee zu greifen – denn wenig später stellte der 74-Jährige fest, dass in seiner Geldbörse ein 50- und ein 20-Euro-Schein fehlten.

Die Polizei Hildesheim rät in diesem Zusammenhang:

– Lassen Sie Fremden gegenüber immer Vorsicht walten.

– Achten Sie immer auf genügend Abstand und verbitten Sie sich jede Art vertraulicher Annäherung durch Fremde.

– Bitten Sie im Zweifelsfall andere um Hilfe und Unterstützung beim Umgang mit aufdringlichen Fremden.

– Bedenken sie bitte: Diebe sind mit ihren Fingern meist schnell und sehr geübt im Zugriff.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel