7. Spieltag

Himmelsthür dreht Spiel und schlägt Bodenburg

Hildesheim - Kantersieg im Derby für Borsum und Lamspringe übernimmt die Tabellenführung

Kein Durchkommen. Bodenburger Steve Pasenow verliert den Ball. Foto: Kira Wolter

Hildesheim - Der 7. Spieltag in der Kreisliga Hildesheim Staffel A und B.

VfL Borsum – FSV Algermissen 7:1 (2:1). -
Eine starke Reaktion auf die hohe Derbyniederlage am letzten Sonntag zeigte der VfL Borsum. Von Beginn an war das Team von Marcel Geisenhainer besser im Spiel und ging nach einem Standard verdient in Führung. Nur zehn Minuten später erhöhten die Borsumer. Vor der Pause kam der Aufsteiger vom FSV relativ überraschend nach gutem Umschaltspiel zum Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel lief das Spiel nur noch auf das Tor der Gäste. Borsum spielte sich in einen Rausch, Algermissen hatte nichts mehr entgegenzusetzen. Fünf Treffer gelangen den Borsumern, sodass das Ergebnis am Ende sehr deutlich ausfiel.
Tore: 1:0 Johannes Breitkopf (14.), 2:0 Maximilian Wolfinger (23.), 2:1 Simon Hartmann (25.), 3:1 Till Pretor (50.), 4:1 Lukas Ache (52.), 5:1 Christopher Kühl (63.), 6:1 Maximilian Wolfinger (83.), 7:1 Lukas Ache (90.).
Zuschauer: 100

Spvgg. Hüdd.-Machtsum – SG Bettmar/Dinklar 2:1 (1:0). -
Den dritten Sieg in Folge feierte die Spielgemeinschaft aus Hüddessum und Machtsum gegen das Schlusslicht von der SG. Die Gäste traten mit neuem Trainer mutig auf und hatten durch Aaron Spaethe die erste Großchance des Spiels. Danach kam das Team von Christopher Köditz besser ins Spiel und erarbeitete sich mehrere Chancen. Auch deshalb ging die Spielvereinigung nach etwas mehr als 20 Minuten verdient in Führung. Bettmar/Dinklar kam vor der Pause noch zu einer guten Chance, doch Moritz Landsberg parierte erneut glänzend. In der zweiten Halbzeit blieben die Gastgeber am Drücker und erhöhten die Führung. Die SG hielt trotzdem weiter gut dagegen und kam immerhin noch zum Anschlusstreffer. Am Ende ein verdienter Sieg für Hüddessum-Machtsum.
Tore: 1:0 Jakob Bruns (23.), 2:0 Niklas Hartmann (70.), 2:1 Eigentor (82.).
Zuschauer: 150

TuS Lühnde – SSV Förste 0:0. -
Eine attraktive Nullnummer sahen die Zuschauer in Lühnde. Dabei hatten die Gastgeber den besseren Start, allerdings zeigte das Team von Nils Förster Kampfgeist und kam nach gut 15 Minuten besser ins Spiel. Förste hatte in der Folge zwar mehr Ballbesitz, aber der TuS stand defensiv gut und kam zu einigen Kontergelegenheiten, die aber ungenutzt blieben. Auch im zweiten Durchgang hatten die Gastgeber mehr vom Spiel mit zwei hochkarätigen Chancen zur Führung. Förste kam danach zu einem Treffer, der zurecht aberkannt wurde. Am Ende der Begegnung merkte man beiden Teams die hohe Belastung an, sodass es nicht mehr zu Torchancen kam.
Zuschauer: 110

VfB Oedelum – SG Schellerten/Ottbergen 2:1 (1:1). -
Im Ostkreisderby hatten die Gastgeber das bessere Ende. In einem hart umkämpften Spiel ging der VfB nach einem Einwurf in Führung. Allerdings kam das Team von Maik Uibel zurück ins Spiel und erzielte noch vor dem Halbzeitpfiff den Ausgleich. Im zweiten Durchgang blieb das Spiel ausgeglichen und hart umkämpft. Oedelum nahm die schwierigen Bedingungen auf einem schlechten Geläuf und Regen besser an, die Gäste versuchten spielerisch Akzente zu setzen. Der Erfolg blieb allerdings aus. Auf der Gegenseite setzte Niklas Brosig nach einem Standard kurz vor Schluss den Lucky Punch, sodass sich der VfB nicht unverdient „Derbysieger“ nennen darf.
Tore: 1:0 Alexander Zwer (26.), 1:1 Robin Coers (39.), 2:1 Niklas Brosig (83.).
Zuschauer: 220

TuS GW Himmelsthür – VfB Bodenburg 3:1 (0:1). -
Der VfB hat im ersten Spiel unter der Leitung der Interimstrainer Marvin Rohrbach und Steve Pasenow knapp 50 Minuten eine ordentliche Leistung gezeigt. Dann fehlte die Puste und die Gastgeber konnten die Partie drehen. Zwar hatten die Grün-Weißen in Halbzeit eins auch diverse Chancen, aber Sascha Lange im Tor des VfB parierte mehrfach stark. Nach einer Standardsituation gelang den Gästen die Führung, die nach der Pause durch dominant auftretende Himmelsthürer gedreht wurde.
Tore: 0:1 Domenic Kusche (42.), 1:1 Justin Möller (60.), 2:1 Pascal Hitzig (63.), 3:1 Philipp Lindenbaum (72.).
Zuschauer: 120

TSV Deinsen – VfL Nordstemmen 1:0 (0:0). -
Der TSV feierte einen umkämpften, aber nicht unverdienten Heimsieg. Zwar hatten die Gäste mehr Spielanteile, zwingend wurde es aber nur selten. Die besten Möglichkeiten des VfL waren jeweils nach Kopfbällen, die Mathias Meinhart allesamt parieren konnte. Ebenso zeichnete sich Keanu-Maurice Böhm im Tor von Nordstemmen vor der Pause, als er eine Eins-gegen-Eins Situation, sowie ein Schuss aus dem Gewühl parierte. Vor dem Seitenwechsel verschoss Deinsens Spielertrainer Drazen Ivankovic einen Elfmeter. Das Tor des Tages erzielte Nico Tschätsch mit einem Schuss aus 18 Metern, der abgefälscht wurde.
Tor: 1:0 Nico Tschätsch (47.).
Zuschauer: 50

SSV Elze – TuSpo Lamspringe 2:4 (0:2). -
Die Gäste aus dem Südkreis haben die Tabellenführung dank des Sieges in Elze übernommen. Zur Pause führte die TuSpo verdient durch Tore von Tizian März und Maurice Feuerhahn. Nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren eine gute Phase und konnten den Anschluss erzielen. Doch mitten in der Drangphase erzielte Maurice Feuerhahn mit einem Doppelpack die Entscheidung. In der Schlussphase betrieb Daniele Carulli mit seinem zweiten Treffer lediglich Ergebniskosmetik.
Tore: 0:1 Maurice Feuerhahn (15.), 0:2 Tizian März (32.), 1:2 Daniele Carulli (61.), 1:3 Maurice Feuerhahn (66.), 1:4 Maurice Feuerhahn (78.), 2:4 Daniele Carulli (83.).
Zuschauer: 50

SV Türk Gücü Hildesheim – SG Wehrstedt / Salzdetfurth 3:0 (2:0). -
Einen verdienten Heimsieg feierte der SV Türk Gücü, Connor Uhrbach verhinderte dabei für die Gäste eine höhere Niederlage mit etlichen Paraden. Mert Maltepe und Atilla Ceylan schossen die 2:0-Pausenführung heraus. Erst in der Nachspielzeit gelang Mohammed Nahleh das dritte Tor des Tages.
Tore: 1:0 Mert Maltepe (12.), 2:0 Atilla Ceylan (26.), 3:0 Mohammed Nahleh (90.).
Zuschauer: 70

Verfasser: Paul Wolfinger -

  • Sport
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel