Foto des Tages

Hingucker: Schnell wie der Blitz

Bockenem - Was für ein Schnappschuss! Nicole Radtke aus Bockenem ist ein Eisvogel vor die Linse geflogen.

Bockenem - Jeden Tag veröffentlicht die Hildesheimer Allgemeine Zeitung ein Foto des Tages. Haben Sie auch einen ganz besonderen Schnappschuss gemacht? Dann senden Sie uns das Bild mit dem Betreff „Hingucker“ an redaktion@hildesheimer-allgemeine.de oder schreiben Sie uns bei Facebook oder Instagram.

Hingucker gibt’s auch hier auf einen Blick.


Wie der Eisvogel zu seinem auffälligen Gefieder kam, erzählt eine Sage aus Frankreich: Wie alle Lebewesen soll auch der Eisvogel Zuflucht auf Noahs Arche gefunden haben, als Gott die Welt flutete. Damals war er noch grau gefiedert. Er war einer der Vögel, die Noah losschickte, um Ausschau nach Land zu halten. Dabei flog der Eisvogel so hoch, dass seine Federn den Himmel berührten und sich blau färbten. Aus der luftigen Höhe erblickte der Eisvogel die untergehende Sonne. Davon war er so fasziniert, dass er auf sie zuflog. Als er ihr zu nahe kam, fingen die Federn an seiner Brust Feuer und leuchten seitdem in Orange. Der Eisvogel machte sich auf den Weg zurück zu Noah. Der aber hatte längst Land gefunden und die Arche verlassen. Und so sucht der Eisvogel noch heute entlang der Gewässer nach der Arche – allerdings nur an wirklich sauberen Flüssen, Bächen und Seen.