Aktuelle Zahlen

Hoher Anstieg: 13 Corona-Neuinfektionen im Kreis Hildesheim

Kreis Hildesheim - Der Hildesheimer Landkreis registriert über das Wochenende 13 neue Infektionen mit dem Coronavirus. Gleichzeitig sind elf infizierte Personen wieder gesund.

Zweite Welle im Anmarsch? Noch immer gelten an öffentlichen Orten die Corona-Regeln. Foto: Chris Gossmann

Kreis Hildesheim - Der Hildesheimer Landkreis meldet am Montagmittag 13 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Das entspricht dem höchsten Anstieg seit dem 21. Mai, jedoch vergingen in diesem Fall über das Wochenende mehr Tage zwischen den Zählungen. Die vielen Neuinfektionen stehen laut Landkreis aber nicht mit einem besonderen Ereignis in Verbindung, bei dem sich überdurchschnittlich viele Personen angesteckt haben.



Die Gesamtzahl der Infizierten in Hildesheim stieg moderat von 41 auf 43 Personen, da zeitgleich elf Personen als genesen gemeldet wurden. 44 Menschen konnten aus der häuslichen Quarantäne entlassen werden, 572 müssen dort derzeit noch bleiben.

Unterdessen müssen nun drei Patienten stationär behandelt werden. In den Tagen zuvor waren es noch zwei Personen.

Eine neue Infektion in Bad Salzdetfurth

Ein Corona-Hotspot lässt sich bei der hohen Zahl der neuinfizierten Personen nicht ausmachen. Vielmehr verteilt sich die Zahl auf viele einzelne Gemeinden. Erwähnenswert: In Sibbesse gibt es nun drei statt einen Infizierten, in Bad Salzdetfurth hat sich eine Person angesteckt, nachdem dort zuletzt keine Fälle gemeldet wurden. Der Stadtbezirk mit der Postleitzahl 31135 ist laut der Zahlen wieder corona-frei, ebenso wie die Gemeinden Alfeld, Algermissen, Bockenem, Freden, Giesen und Söhlde.

Infiziert sind weiterhin Personen aus allen Altersgruppen. Besondere Tendenzen sind bei keiner Gruppe zu verzeichnen. Noch immer wurde in der Klasse von 30 bis 39 Jahren bei den meisten Menschen eine aktive Infektion nachgewiesen (11).

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel