Nachholspieltag im Kreis Hildesheim

Schliekum siegt nach Houban-Show im Kellerduell

Hildesheim - Heimsiege für Schliekum sowie Wehrstedt, und ein Torfestival in Gronau – nur drei Spiele konnten wegen der Platzverhältnisse stattfinden – und so liefen sie ab.

Stephan Pietsch und Trainer Ayhan Piril vom TuSpo Schliekum. Foto: Werner Kaiser (Archiv)

Hildesheim - Bei den Fußballern wird es so einige Nachholspiele von Nachholspielen geben, denn am Sonntag konnten wegen der Platzverhältnisse in der Bezirks- und Kreisliga sowie der Kreisklasse nur drei Partien angepfiffen werden.

Bezirksliga: TuSpo Schliekum –TuS Hasede 4:1 (3:0). -
Im Bezirksliga-Abstiegskampf hat TuSpo Schliekum den TuS Hasede mit 4:1 (3:0) geschlagen. Die Heimmannschaft von Ayhan Piril setzte Hasede mit Pressing unter Druck und erspielte sich Chancen. Stürmer Ibrahim Houban nutzte nach Flanke von Omar Omeirat per Kopf eine davon zum 1:0. Kurz darauf erhöhte Kushtrim Berisha (nach Houban-Pass) auf 2:0. Auf der anderen Seite gab es kaum Offensiv-Aktionen, so dass TuSpo weiter munter nach vorn spielte. Wieder traf Houban (35., Vorbereitung Ugur Tavli). Nach der Pause schaltete Schliekum einen Gang runter. Houban erhöhte auf 4:0, und Tim Utermöhle verkürzte noch auf 4:1 (82.). Zuschauer: 150.

Kreisliga: SG Wehrstedt/Salzdetfurth – TuS Grün-Weiß Himmelsthür 3:2 (3:1). -
Der Tabellenletzte SG Wehrstedt/Salzdetfurth setzte sich in der Kreisliga mit 3:2 (3:1) gegen den TuS Grün-Weiß Himmelsthür durch. Die Gäste aus Himmelsthür erzielten früh die Führung. Doch Wehrstedt ließ sich nicht beirren und drehte durch einen Doppelpack von Halil Dik die Partie. Anschließend waren die Gastgeber spielbestimmend. Josua Witte besorgte die 3:1-Halbzeitführung. Dann wurde es hektischer. SG-Torwart Connor Uhrbach parierte einen Elfmeter. Einige Minuten später musste er dennoch das 3:2 durch Yannik Smolinski hinnehmen, so dass es in den Schlussminuten noch einmal spannend wurde. Die Tore: 0:1 Ismail Akman (6.), 1:1+2:1 Halil Dik (15.+18.), 3:1 Josua Witte (33.), 3:2 Yannick Smolinski (58.). Zuschauer: 70.

1. Kreisklasse B: TSV Gronau – SV Bockenem 2007 3:3 (2:1). -
Der Favorit aus Gronau startete wie die Feuerwehr und setzte die Gäste früh unter Druck. Durch einen Doppelschlag konnte sich der TSV eine 2:0 Führung erarbeiten. Doch nach einem zweifelhaften Elfmeter, der im Nachschuss verwandelt wurde, kam Bockenem wieder zurück. Bis zur Pause verpasste es Gronau, die Führung deutlich auszubauen. In der zweiten Hälfte wurden die Gäste stärker. Nach dem Ausgleich aus abseitsverdächtiger Position ging die Mannschaft von Daniel Ludwig sogar nach einem Konter in Führung. Doch Gronau bewies Moral und glich vier Minuten später aus. Anschließend verflachte die Partie und die Luft war raus.
Tore: 1:0 Markus Wakengut (17.), 2:0 Viktor Pinneker (24.), 2:1 Dariusz Wlodzimierz (39.), 2:2 Dorian Lukawski (65.), 2:3 Niklas Mahnkopf (75.), 3:3 Kenneth Keminer (79.). Zuschauer: 65

Text: Anton Gebhard

  • Sport
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel