5. Spieltag

HüMax entthront Concordia und Bodenburg bleibt weiter punktlos

Hildesheim - Lamspringe und Himmelsthür siegen im Gleichschritt.

Sebastian Willke bedankt sich nach seinem Kopfballtreffer zum 1:0 bei dem Vorlagengeber Robin Grove (HüMax). Foto: Sascha Brandis

Hildesheim - Die Spitzenreiter der jeweiligen Staffeln siegen im Gleichschritt.

VfB Oedelum – FSV Algermissen 0:2 (0:1).In einer schwachen Kreisliga-Begegnung ohne hochkarätige Torchancen konnten die Gäste aus Algermissen zwei Mal aus der Distanz zuschlagen und fahren vor dem Derby gegen Lühnde einen wichtigen Auswärtssieg ein. Der Gastgeber ist auch im fünften Spiel ohne Punktgewinn. Tore: 0:1 Alan Houban (42.), 0:2 Simon Hartmann (58.). Zuschauer: 120.

VfL Borsum – TuS Lühnde 3:1 (1:1).Die Gäste aus Lühnde erwischten den besseren Start und gingen auch folgerichtig in Führung. Doch kurz vor der Halbzeit konnte Borsum ausgleichen. „Mit der ersten Halbzeit bin ich überhaupt nicht zufrieden. Wir haben die Zweikämpfe nicht richtig angenommen“, so VfL-Trainer Marcel Geisenhainer. Seine Mannschaft zeigte in der zweiten Hälfte ein anderes Gesicht, konnte zwei Tore erzielen und fährt dadurch einen am Ende verdienten Heimsieg ein. Tore: 0:1 Maurice Scheele (25.), 1:1 Marvin Schwarzwälder (42.), 2:1 Matteo Böcker (48.), 3:1 Leon Heesmann (69.). Zuschauer: 100

Spvgg. Hüdd.-Machtsum – FC Concordia Hildesheim 3:0 (2:0).Durch den Heimsieg ist der Gastgeber neuer Tabellenführer. Dabei zeigte sich die Mannschaft besonders nach Standardsituationen gefährlich und konnte so in der ersten Halbzeit nach jeweils einer Ecke einen Treffer erzielen. Die größte Chance der Gäste konnte Danino Laubinger nicht im Tor unterbringen. Nach der Pause drängte Concordia auf den Anschlusstreffer, doch HüMax-Torwart Moritz Landsberg vereitelte zwei Großchancen. In der 75. Minute fiel dann die Entscheidung zugunsten des Gastgebers nach einem Konter. Tore: 1:0 Sebastian Wilke (13.), 2:0+3:0 Jakob Bruns (39.+75.). Zuschauer: 100

SSV Förste – SG Schellerten/Ottbergen 0:2 (0:0).Im ersten Durchgang sahen die Zuschauer bis auf einen Lattentreffer von den Gästen wenig Strafraumszenen. Auch die zweite Hälfte begann zunächst ereignislos. Es sah lange wie ein typisches 0:0 Spiel aus. Doch SG-Spieler Mathis Wolpers hatte etwas dagegen und konnte mit seinen beiden Treffer für einen Auswärtssieg und den zweiten Tabellenplatz sorgen. Tore: 0:1+0:2 Mathis Wolpers (66.+86.). Zuschauer: 65.

TSV Deinsen – VfB Bodenburg 1:0 (1:0).Der Gastgeber feiert den zweiten Sieg in Folge dank eines Eigentores. Dabei starteten die Gäste aus Bodenburg besser in die Partie und vergaben zwei hundertprozentige Torchancen. Nach der Pause wurde Deinsen stärker, ließ hinten nichts mehr zu und war bis zum Schluss besser im Spiel, sodass der Sieg am Ende glücklich, aber nicht unverdient ausfällt. Zuschauer: 35

TuSpo Lamspringe – TSV Föhrste 3:0 (1:0).Der favorisierte Gastgeber gewinnt am Ende verdient, aber nicht glanzvoll gegen dezimierte Gäste aus Föhrste, die während der gesamten Spielzeit wenig Torchancen zuließen aber in der Offensive zu harmlos waren. Tore: 1:0 Marco Reski (12.), 2:0 Pascal Wunnenberg (47.), 3:0 Jens Förster (75.). Zuschauer: 150

SV Türk Gücü Hildesheim – VfL Nordstemmen 1:3 (0:1). In einer fairen Begegnung hatten die Gastgeber, die auf ihren Spielmacher Mustafa-Berkay Güneri und Flügelflitzer Mohammed Nahleh verzichten mussten, während der gesamten 90 Minuten mehr Spielanteile. Doch die Gäste aus Nordstemmen schlugen eiskalt zu und gewinnen am Ende völlig verdient. Tore: 0:1 Robin Thimm (25.), 0:2 Chris Gremmels (65.), 1:2 Hassan Atas (75.), 1:3 Benjamin Celnik (80.). Zuschauer: 60

TuS GW Himmelsthür – SSV Elze 3:2 (0:0).Nach einer torlosen ersten Hälfte mit wenig Strafraumszenen sahen die Zuschauer in der zweiten Halbzeit einen offenen Schlagabtausch mit insgesamt fünf Treffer. Den Gästen aus Elze gelang es nicht, zwei Führungen über die Zeit zu bringen.Himmelsthür konnte nicht nur jeweils ausgleichen, sondern in der 76. Minute sogar den Führungstreffer erzielen konnte. TuS-Schlussmann Marcel Nowak wurde am Ende zum Helden, nachdem er in der 93. Minute einen Handelfmeter parierte und den Heimsieg dadurch festhielt. Tore: 0:1 Justus Diehe (52.), 1:1 Ziarmal Naeemi (54.), 1:2 Felix Lassan (66.), 2:2 Ismail Akman (68.), 3:2 Martin Schuster (76.). Zuschauer: 100.

Verfasser: Anton Gebhard

  • Sport
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel