Corona-Pandemie

Im Livestream: Niedersachsens Corona-Krisenstab informiert über aktuelle Lage

Hannover - Der Corona-Krisenstab der niedersächsischen Landesregierung gibt heute wieder eine Pressekonferenz zur Infektions-Entwicklung im Bundesland. Auf der Agenda stehen könnten die Aufhebung der Impfpriorisierung und angekündigte Impfstoff-Lieferungen des Bundes.

Der niedersächsische Corona-Krisenstab spricht über die Infektions-Entwicklung im Land. Foto: Chris Gossmann

Hannover - Ab 13 Uhr informiert der Corona-Krisenstab aus Niedersachsen in einer Pressekonferenz wieder über aktuelle Infektions-Zahlen und den Impfortschritt im Land. In der Regel stellen sich Krisenstabsleiter Heiger Scholz und/oder seine Stellvertreterin Claudia Schröder den Fragen der Journalistinnen und Journalisten.

Heute könnte die Aufhebung der Impfpriorisierung und die Lage bei den Ärzten auf der Agenda stehen, auch angekündigte Impfstoff-Lieferungen des Bundes werden möglicherweise angesprochen. Darüber hinaus hat Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) am Wochenende verlauten lassen, dass die Corona-Verordnung des Bundeslandes aufgrund der sinkenden Infektionszahlen schneller überarbeitetet werden könnte als geplant.



Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel