Intensivere Kontrollen

Immer mehr Einbrüche im Kreis Hildesheim: Neuer Fall in der Osterstraße – Polizei reagiert auf Entwicklung

Kreis Hildesheim - Eigentlich hatte die Zahl der Einbrüche im Kreis Hildesheim abgenommen, doch seit einigen Wochen registrieren die Ermittler nun wieder mehr Taten. Auch am Freitag wurde die Polizei zu einem Tatort in der Hildesheimer Innenstadt gerufen. Nun reagieren die Beamten und geben Verhaltenstipps.

Die Zahl der Einbrüche im Kreis Hildesheim steigt wieder – dem will die Polizei entgegenwirken. Foto: Clemens Heidrich

Kreis Hildesheim - Die Einbrüche im Kreis Hildesheim nehmen in diesem Jahr und insbesondere seit der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit zu – nun reagiert die Polizei. Die Beamtinnen und Beamten wollen Kontrollen und Präventionsmaßnahmen verstärken, um der Entwicklung entgegenzuwirken.

Erst am Freitagmorgen wurde die Polizei um 7.45 Uhr zu einem Einbruch in Hildesheim gerufen. Nach bisherigen Erkenntnissen geschah die Tat gegen 3.20 Uhr in der Nacht: Kriminelle hatten die Scheibe eines Trödelladens in der Osterstraße eingeschlagen und aus der Auslage Schmuck gestohlen. Welche Gegenstände genau fehlen und wie hoch die Schadenhöhe ist, wird noch ermittelt, sagt Polizeisprecher Jan Makowski. Wer etwas beobachtet hat, das im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnte, möge sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 05121/ 939 – 115 melden.

Eigentlich gab es zuletzt eine positive Tendenz in Hinblick auf die Einbruchszahlen: Die Polizeiinspektion Hildesheim registrierte in den vergangenen Jahren rückläufige Zahlen. Insbesondere während der Pandemie, während der sich viele Bürgerinnen und Bürger öfter zu Hause aufhielten, gingen die Fallzahlen deutlich zurück. Jedoch wurde dieser Trend wieder gestoppt. Nicht nur in Wohnungen und Häuser brechen Kriminelle vermehrt ein, sondern auch in gewerbliche Objekte wie Büros, Bistros, Läden, Firmen oder Arztpraxen.

Mehr Kontrollen im Kreis Hildesheim

Nun kündigt die Polizei mehr Kontroll- und Präventionsmaßnahmen an, dazu gehört beispielsweise die verstärkte offene und verdeckte Präsenz in den Ortschaften und Stadtteilen in den kommenden Monaten. „Einbrecher verursachen nicht nur materielle Schäden, sondern hinterlassen auch verängstigte Menschen, die sich in den eigenen vier Wänden nicht mehr wohlfühlen“, so Inspektionsleiter Michael Weiner. „Um unsere Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Landkreis Hildesheim bestmöglich zu schützen, werden wir den Kontroll- und Verfolgungsdruck in der dunklen Jahreszeit erhöhen.“

Grundsätzlich könne die Polizei Einbrüche aber nicht gänzlich allein verhindern, sie sei auch auf die Mithilfe von Bürgerinnen und Bürgern angewiesen. Zum Beispiel auf Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge. Außerdem gibt die Polizei Tipps: Die richtige Sicherungstechnik etwa könne Einbrüche verhindern. „Den Tätern kommt es drauf an, dass sie schnell in ein Objekt gelangen und anschließend schnell unerkannt entkommen können. Stoßen sie auf gut gesicherte Fenster oder Türen, geben die Eindringlinge ihr Vorhaben meist rasch auf“, heißt es in einer Mitteilung.

Folgende Verhaltenstipps gibt die Polizei, um es Einbrechern schwer zu machen:

– Schließen Sie auch bei kurzer Abwesenheit Haus- oder Wohnungstüren stets ab. Bedenken Sie dabei: Gekippte Fenster sind offene Fenster.

– Sichern Sie Fenster und Terrassentüren möglichst auch mit mechanischen Sicherungseinrichtungen.

– Verstecken Sie Ihren Schlüssel niemals draußen, Täter kennen meist jedes Versteck.

– Rollläden sollten nur zur Nachtzeit heruntergelassen werden. Tagsüber könnten Sie auf Ihre Abwesenheit hindeuten.

– Lichtquellen, die bei Abwesenheit über Zeitschaltuhren gesteuert werden, können Täter abschrecken.

– Beauftragen Sie zum Beispiel Nachbarn, auf Ihr Heim aufzupassen und regelmäßig den Briefkasten zu leeren, wenn Sie länger weg sind.

– Rufen Sie bei verdächtigen Feststellungen oder Gefahr sofort über den Notruf 110 die Polizei.

Weitere Informationen rund um den Einbruchschutz finden Sie im Internet unter www.k-einbruch.de/ oder www.polizei-beratung.de/startseite-und-aktionen/ (Stichwort Einbruchschutz).


Alle Infos aus der Region auf Ihr Smartphone: Der HAZ-Nachrichtenüberblick per SMS

Bis zu drei Mal täglich den Nachrichtenüberblick für die Region – per kostenloser SMS. Jetzt das HAZ-SMS-Update abonnieren. Besitzerinnen und Besitzer von Apple-Geräten nutzen bitte diesen Link zur Anmeldung, unter dem es auch weitere Informationen zum SMS-Update gibt.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.