Insgesamt 700 Dosen für den Kreis

Impfstoff ist da – In Hildesheim geht es am Freitag weiter

Kreis Hildesheim - Zwei Drittel der Termine werden über die Warteliste vergeben, der Rest wurde am Mittwoch ab 18 Uhr freigeschaltet. In Alfeld wird nächsten Dienstag wieder geimpft.

Der neue Impfstoff für Hildesheim wurde geliefert, auch in Alfeld gibt es wieder Termine. Foto: Chris Gossmann

Kreis Hildesheim - Der neue Impfstoff für das Impfzentrum Hildesheim ist am Mittwoch mit einem Tag Verzögerung eingetroffen. Am Freitag soll es dort mit den Impfungen weitergehen, in Alfeld am kommenden Dienstag. Für beide Impfzentren wurden die Termine am Mittwoch um 18 Uhr im Onlineportal des Landes Niedersachsen freigeschaltet und sind zudem über die Hotline 0800 / 9 98 86 65 buchbar.

Zwei Drittel für Warteliste

Insgesamt gibt es für Hildesheim 472 r neue Biontech-Impfstoff für das Impfzentrum Hildesheim ist gestern mit einem Tag Verzögerung eingetroffen. Am Freitag soll es dort mit den Impfungen weitergehen, in Alfeld am kommenden Dienstag. Ein Drittel der Termine wurde noch gestern Abend über Hotline und Impfportal vergeben, zwei Drittel gehen nach Angaben des Landes allerdings an Einwohner, die sich bereits auf der Warteliste registriert hatten.

Insgesamt gibt es für Hildesheim 472 Impftermine am Freitag und Samstag sowie am Dienstag nächster Woche. Für Alfeld sind insgesamt 230 Impfungen am Dienstag und Mittwoch nächster Woche vorgesehen.

Termin verpasst?

Wer bereits am Montag eine Terminzusage für Samstag bekommen hatte, muss aber nichts weiter tun „Diese Termine behalten ihre Gültigkeit“, betont Landkreis-Pressesprecherin Sabine Levonen. Nur diejenigen, deren Termine für Mittwoch abgesagt werden mussten, bekämen direkt vom Landkreis einen neuen Termin für die nächsten Tage zugeteilt.

Wer einen Termin nicht wahrnehmen kann, müsse sich aber selbst um einen neuen Termin bemühen- über die Hotline oder das Imfportal. Über letzteres können sich Impfwillige jederzeit für die Warteliste registrieren, auch wenn gerade keine direkten Termine buchbar sind.

Die Zuordnung der Impfzentren

Dabei ist Einwohnern folgender Kommunen das Hildesheimer Impfzentrum zugewiesen: Hildesheim, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Bockenem, Diekholzen, Giesen, Harsum, Holle, Nordstemmen, Sarstedt, Schellerten und Söhlde. In Sarstedt ist allerdings auch ein Impf-Angebot für die Gruppe mit der höchsten Priorität in der Stadt selbst geplant. Alfeld selbst, Leinebergland, Lamspringe, Sibbesse, Elze und Freden sind dem Alfelder Impfzentrum zugeordnet.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel