Kinder in Heere ertrunken – Onkel sammelt Spenden

Heere - Ein Onkel der beiden vier und sieben Jahre alten Jungen, die im Mai in einem Gartenteich in Groß Heere ertrunken sind, bittet um Spenden für die Familien und für die örtliche Feuerwehr.

In Heere bei Baddeckenstedt sind im Mai zwei Jungen in einem Gartenteich ertrunken. Angehörige bitten nun um Spenden für die Eltern – und für die örtliche Feuerwehr. Foto: Christophe Gateau/dpa

Heere - Ein Onkel der beiden Kinder, die am 21. Mai dieses Jahres in einem Gartenteich in Heere ertrunken sind, bindet die Öffentlichkeit um Spenden für die Familien – und auch für die örtliche Feuerwehr. Dafür hat Sebastian G. einen Spendenaufruf im Online-Portal Betterplace.me gestartet.

Mit dem Geld will der Mann dafür sorgen, dass sich die Familien der beiden vier und sieben Jahre beiden Jungen in ihrer Trauer nicht auch noch Sorgen darüber machen müssen, wie sie Grabsteine für die Kinder bezahlen sollen, erklärt Sebastian G. in seinem Aufruf.

Ziel sind 8000 Euro

Er hat 8000 Euro als Spendenziel ausgegeben – und erklärt, auch die Freiwillige Feuerwehr Heere solle etwas von dem Geld bekommen: „Wenn der Betrag zustande kommt, gehen mindestens 1000 Euro davon an die Brandschützer.“ Denn die Familien der beiden Kinder seien den Einsatzkräften „sehr dankbar für ihre Unterstützung“. neben den Hinterbliebenen der beiden Kinder werden auch Heerer Feuerwehrleute seit dem Unglück psychologisch betreut.abu

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel