Fünf Menschen im Krankenhaus

Jetzt 118 Corona-Infizierte in Stadt und Landkreis Hildesheim

Kreis Hildesheim - Im Landkreis sind 118 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert – das sind sechs mehr als am Donnerstag. Doch es gibt auch gute Nachrichten.

Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis Hildesheim ist erneut leicht gestiegen. Foto: Christian Gossmann

Kreis Hildesheim - Die Zahl der Menschen im Kreisgebiet, die mit dem Corona-Virus infiziert sind, ist erneut leicht angestiegen: Die Kreisverwaltung berichtet am Freitagabend, dass die Infektion bei insgesamt 118 Personen (Stand 15.30 Uhr) nachgewiesen worden sei – das sind sechs mehr als am Tag zuvor. Fünf Menschen werden stationär im Krankenhaus behandelt, das sind zwei mehr als am Donnerstag.

34 Menschen in Stadt und Kreis

gelten bereits als geheilt

Insgesamt befinden sich 494 Menschen in Quarantäne, neben den 118 Erkrankten noch 381 weitere. Das sind insgesamt 25 Personen mehr als Donnerstag. Wie die Kreisverwaltung betont, seien zwei weitere Personen als geheilt aus der häuslichen Quarantäne entlassen worden, insgesamt gilt dies jetzt für 34 ursprünglich Infizierte. Dazu kommen 142 Kontaktpersonen, die sich nicht infiziert hatten.

Die derzeit infizierten Personen kommen aus folgenden Städten und Gemeinden: Alfeld (5), Algermissen (3), Bad Salzdetfurth (2), Bockenem (0), Diekholzen (2), Elze (17), Freden (1), Giesen (10), Harsum (14), Hildesheim (31134 (10), 31135 (5), 31137 (3), 31139 (14), 31141 (6)), Holle (6), Lamspringe (4), Samtgemeindebergland Leinebergland (0), Nordstemmen (6), Sarstedt (3), Schellerten (3), Sibbesse (0), Söhlde (1) und drei Personen haben ihren Wohnsitz grundsätzlich außerhalb des Landkreises.

Drei Kommunen ohne einen einzigen Infizierten

In der Samtgemeinde Leinebergland, in der Stadt Bockenem und in der Gemeinde Sibbesse gibt es weiterhin bislang keine Corona-Fälle.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel