Digitale Jobmesse

Karriereleiter: Worauf achten Personaler bei der Bewerbung?

Hildesheim - Worauf achten Personaler beim Bewerbungsgespräch? Unter anderem diese Frage wird am Donnerstagabend bei der Karriereleiter, der digitalen Jobmesse der HAZ, geklärt.

Auch Christoph Teege, ehemaliger Quizbox-Weltmeister, steht am Donnerstag bei der Karriereleiter Rede und Antwort. Foto: Christoph Teege

Hildesheim - Worauf achten Personaler beim Bewerbungsgespräch? Unter anderem diese Frage wird am Donnerstagabend bei der Karriereleiter, der digitalen Jobmesse der HAZ, geklärt.

Birgit Wittenberg, Cornelia Roser, Stefan Wölwer, 18 Uhr

„Carpe Diem“ sagt sich Birgit Wittenberg täglich aufs Neue. Die eLearning-Beraterin an der HAWK, die sich gemeinsam mit ihren Kollegen den Interview-Fragen stellen wird, engagiert sich gern ehrenamtlich (Sport), liebt die Natur und kann auch schon mal ohne Handy auskommen. Ausbildungs- oder Jobsuchenden empfiehlt sie, die Vor- und Nachteile aufzuschreiben, mit Freunden, Familie und Experten darüber zu sprechen und einen Plan B zu haben, falls die Entscheidung doch nicht so passen sollte.

Entwicklungsmöglichkeiten, Beteiligung an Entscheidungsprozessen, Gestaltungsfreiräume – das sind Dinge, die Cornelia Roser, eLearning-Beraterin an der HAWK, in Vorstellungsgesprächen wirklich interessieren. „Und relativ konkrete Angaben zum Gehalt“, so Cornelia Roser. Ihr Tipp für Unentschlossene: Einfach machen!

Zukunft gestalten, Zusammenhänge verstehen, Wissen vermitteln – das möchte Stefan Wölwer, Professor für Interaction Design an der HAWK. „Interaction Design is a state of mind!“, findet der Radio- und HAWK-TV-Fan. Aufmerksamkeit – sowohl seitens des Arbeitgebers als auch des Arbeitnehmers – sei in der heutigen Zeit besonders wichtig. Und in einem Bewerbungsgespräch? „Die Motivation, die hinter der Bewerbung steckt, möchte ich in einem Vorstellungsgespräch unbedingt erfahren“, sagt Wölwer.

Das Thema des Dreier-Interviews der HAWK-Kollegen: „Welche Chancen bietet die Digitalisierung im Bereich der Weiterbildung?“

Christoph Teege, 19 Uhr

„Meine Leidenschaft ist es, Menschen, Teams und Unternehmen durch Boxen zu stärken“, betont Christoph Teege. „Boxen statt Mimimi“ heißt das Motto des Boxcoaches mit eigener Firma. Er wird sich im Interview Fragen zum Thema „Welches Mindset benötige ich für den beruflichen Erfolg?“ stellen.

Dipl.-Ing. (FH) Christoph Teege ist Buchautor, Redner, Boxtrainer, Coach und Lehrbeauftragter an den Hochschulen Hildesheim, Hannover und Köln. Er fing 2010 mit Boxen an, wurde 2013 bei Stefan Raab Quizbox-Weltmeister und 2016 WBU Semipro Boxweltmeister. Eine sinnvolle Tätigkeit ist für ihn im Arbeitsleben wichtig. Außerdem muss die Chemie stimmen – und das sollte man bereits im Vorstellungsgespräch herausfinden.

Christoph Athanas, 20 Uhr

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“, findet Christoph Athanas, der außerdem die Meinung vertritt: „Change it, love it or leave it!“ Der Unternehmensberater bei der meta HR Unternehmensberatung GmbH / stellenanzeigen.de wird im Interview zum Thema „Worauf achten Personaler bei einem Bewerbungsgespräch?“ Tipps geben.

Loyalität ist für ihn sowohl auf Arbeitgeber- als auch auf Arbeitnehmerseite eine wichtige Voraussetzung, im Vorstellungsgespräch sollte sich daher herauskristallisieren, dass der Bewerber gut zu Team und Unternehmenskultur passt und sich damit identifizieren kann. „Sätze wie ,Daran ist der Fachkräftemangel schuld‘ oder ,Wir bekommen einfach keine Bewerber‘ kann ich nicht mehr hören“, meint Christoph Athanas, der jedem, der vor einer beruflichen Entscheidung steht, nur raten kann:Einfach ausprobieren. Nicht alles bis 100 Prozent planen wollen. Die Kraft finden, Dinge zu ändern, die sich ändern lassen, und die Gelassenheit, Dinge zu akzeptieren, die sich nicht ändern lassen!

Die Zuschauer können während der Interviews über den Instagram-Account der Karriereleiter und deren Facebook-Seite live Fragen stellen.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel