Keime in Wurst von Wilke: Zwei Todesfälle

Korbach/Twistetal - Nach zwei Todesfällen durch Keime in Wurstwaren muss ein Fleischhersteller in Nordhessen die Produktion stoppen. Das Veterinäramt hat den Betrieb Wilke Wurstwaren in Twistetal-Berndorf geschlossen.

Der Betrieb Wilke Wurstwaren ist dicht – er wurde geschlossen, nachdem zwei Menschen nach dem Verzehr der Produkte gestorben sind. Foto: Uwe Zucchi/dpa

Korbach/Twistetal - Nach zwei Todesfällen durch Keime in Wurstwaren muss ein Fleischhersteller in…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel