Ausbreitung Corona

Kein Corona-Infizierter muss mehr im Krankenhaus behandelt werden

Kreis Hildesheim - Im Vergleich zum Vortag hat es in Stadt und Landkreis keine Neuinfektionen gegeben. Das hat das Gesundheitsamt Hildesheim am Donnerstag mitgeteilt.

Die Ausbreitung von Corona: Die Zahlen sind in Stadt und Land weiter rückläufig. Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Kreis Hildesheim - Kein Corona-Infizierter befindet sich seit Donnerstagnachmittag mehr im Krankenhaus. Das hat der Landkreis Hildesheim in seiner aktuellen Statistik gemeldet. Damit muss kein Infizierter mehr stationär behandelt werden, sondern kann sich zuhause auskurieren. Auch gab es im Vergleich zum Vortag keine Neuinfektionen.

13 Infizierte insgesamt

Die Zahlen sind insgesamt in Stadt und Landkreis weiter rückläufig: Die Anzahl der registrierten Infizierten sank auf 13 Personen, am Tag zuvor sind es noch 14 gewesen. Für insgesamt fünf Personen ist die häusliche Quarantäne beendet, für 58 Verdachtsfälle gilt aber weiterhin, dass sie ihre eigenen vier Wände nicht verlassen dürfen.

Höchste Anzahl in Bad Salzdetfurth

Die meisten Infizierten (7) gibt es der aktuellen Statistik zufolge nach wie vor in Bad Salzdetfurth. Mehrere Gemeinden sind neuerdings beziehungsweise immer noch Corona-frei. Dazu gehören Alfeld, Algermissen, Bockenem, Elze, Freden, Giesen, Harsum, Holle, Lamspringe, Nordstemmen, Sarstedt, Schellerten, Sibbesse und Söhle. In Diekholzen gibt es einen Infizierten, im Leinebergland zwei. In der Stadt Hildesheim leben insgesamt drei Infizierte – im Postleitzahlengebiet 31141 (2) und im Gebiet 31135 (1).

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel