Aktuelle Zahlen

Keine neuen Corona-Infektionen im Kreis Hildesheim

Kreis Hildesheim - Der Landkreis hat am Freitag keine neuen Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Zahlen sind damit nach dem starken Anstieg zu Beginn der Woche leicht rückläufig.

Die Maskenpflicht gilt nach wie vor, unter anderem in Geschäften und in öffentlichen Verkehrsmitteln. Foto: Chris Gossmann

Kreis Hildesheim - Zum ersten Mal seit Ende Juli ist die Zahl der Neuinfektionen am Freitag wieder auf null gesunken. Das berichtet die Hildesheimer Kreisverwaltung. Zu Beginn der Woche hatte es noch deutlich mehr Neuinfektionen gegeben (Montag: 6, Dienstag: 3). Die Landesregierung warnt aktuell vor einem erhöhten Infektionsrisiko aufgrund von Urlaubs-Rückkehrern.

18 Hildesheimer an Corona erkrankt

Insgesamt sind im Raum Hildesheim aktuell 18 Menschen infektiös, einer weniger als noch am Vortag. Auch die Zahl der Menschen in Quarantäne hat sich leicht reduziert, von 77 auf 74. Im Vergleich zu den Vorwochen ist das allerdings ein noch immer recht hoher Wert.



Die meisten Infizierten sind zwischen 20 und 24 Jahre (vier Infizierte) und zwischen 30 und 39 Jahre (fünf Infizierte) alt. Kein am Coronavirus Erkrankter in Hildesheim ist über 50 Jahre alt.

Zehn Infizierte im
Hildesheimer Stadtgebiet

Die meisten Fälle registriert der Landkreis nach wie vor im Hildesheimer Stadtgebiet. Doch sind zurzeit zehn Personen infiziert, davon sechs im Postleitzahl-Gebiet 31137, drei im Gebiet 31134 und eine im Gebiet 31139. In Sarstedt und Sibbesse haben sich je drei Menschen mit dem Coronavirus angesteckt, zwei weitere in Alfeld.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel