11. Spieltag

Kollakowski-Brüder schießen Förste zum Sieg in Lühnde

Hildesheim - Borsum gewinnt deutlich und Föhrste überrascht weiter gegen Himmelsthür

Tim Kollakowski (SSV Förste) bejubelt seinen Treffer zum 2:0 gegen TuS Lühnde. Foto: Sascha Brandis

Hildesheim - Überraschung in der B-Staffel, der TSV Föhrste schlägt TuS GW Himmelsthür. In der A-Staffel halten sich die Spitzenteams schadlos.

FC Concordia Hildesheim – SG Schellerten / Ottbergen 4:1 (1:0). Der FC Concordia schlägt dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung die Spielgemeinschaft aus Schellerten und Ottbergen am Ende verdient. Früh traf Michael Diesenberg mit einer direkt verwandelten Ecke zum 1:0. In Halbzeit zwei hatten die Gäste zwar eine kleine Drangphase, wirklich gefährliche Chancen waren allerdings Mangelware. Die Hausherren machten es besser und trafen weitere drei Male. Den Gästen gelang lediglich der Ehrentreffer. Tore: 1:0 Michael Diesenberg (4.), 2:0 Sadique Haruna (65.), 3:0 Alejo Rodriguez (77.), 4:0 Yordano Adler (88.), 4:1 David Matzack (89.). Zuschauer: 75.

FSV Algermissen – Spvgg Hüddessum-Machtsum 1:2 (1:1). In einem chancenarmen Spiel feierten die Gäste aus Machtsum einen späten Sieg. Die Hausherren gingen nach einer Kombination in Führung. Philipp Busche bediente Alan Houban, der quer legte auf Patrick Pries, welcher zum 1:0 traf. Kurze Zeit später gab es Elfmeter für die Gäste, Robin Grove verwandelte zum Ausgleich. In der 2. Hälfte war die Partie ausgeglichen, dass bessere Ende hatten in der Nachspielzeit die Gäste für sich. Niklas Hartmann vollendete einen Angriff nach Algermissener Ballverlust zum 1:2. Tore: 1:0 Patrick Pries (9.), 1:1 Robin Grove (12.), 1:2 Niklas Hartmann (90.+2.). Zuschauer: 100.

TuS Lühnde – SSV Förste 1:2 (0:1). Die Brüder Luca und Tim Kollakowski schießen die SSV zum Auswärtssieg in Lühnde. Trotz einer ordentlichen Leistung verlieren die Gastgeber zum dritten Mal in Folge 1:2. Die junge Truppe der Lühnder hatte gute Chancen, verpasste aber das Toreschießen. Insbesondere nach dem Anschlusstreffer 20 Minuten vor dem Ende hatten die Hausherren mehr Spielanteile und Feldvorteile. Nützen sollte es am Ende nichts mehr. Die Förster halten Anschluss an die Plätze eins bis vier. Tore: 0:1 Luca Kollakowski (8.), 0:2 Tim Kollakowski (58.), 1:2 Niklas Braune (70.). Zuschauer: 90.

VfB Oedelum – VfL Borsum 1:6 (0:3). Einen deutlichen Auswärtssieg feierte der Tabellenführer Borsum in Oedelum. Bereits zur Pause führte der VfL mit 0:3. Leider war aus Oedelum niemand zu erreichen, sodass nicht alle Torschützen oder die Zuschauerzahl bekannt sind. Tore: 0:1 Jannik Vogel (20.), 0:2 Tobias Feldmann (34.), 0:3 Maximilian Wolfinger (37.), 0:4 Nico De Ruvo (58.), 0:5 Maxi Wolfinger (72.), 0:6 Stefan Martens (79.), 1:6 nicht bekannt. Zuschauer: Nicht bekannt.

VfL Nordstemmen – SSV Elze 1:0 (1:0). Nach vier Spielen ohne Sieg konnte der VfL Nordstemmen endlich mal wieder einen Sieg feiern. Dabei hatte der VfL einiges an Glück und mit Keanu Böhm einen starken Rückhalt im Tor. „Keanu hat extrem gut gehalten“, so Spielertrainer Heiko Wewetzer. Das Tor des Tages ging auf das Konto von Robin Thimm, der einen Abpraller nach einem Schuss von Celnik verwertete. Die Elzer vergaben einige Chancen, scheiterten unter anderem per Elfmeter an Böhm. „Am Ende ist der Sieg glücklich, das Spiel hätte durchaus 1:1 ausgehen können, wenn nicht sogar müssen“, erkannte Wewetzer an. Tor: 1:0 Robin Thimm (20.). Zuschauer: 55.

TSV Deinsen – TuSpo Lamspringe 2:5 (0:4). Die TuSpo Lamspringe ist wieder alleiniger Tabellenführer, dank eines eigenen Auswärtssieges und des zeitgleichen Patzers der Himmelsthürer. Bereits zur Pause führten die Gäste mit 0:4. Philipp Probst mit zwei Toren, Pascal Wunnenberg und Marius Meier zeichneten sich verantwortlich. Die Gastgeber konnten in Halbzeit zwei nach dem fünften Lamspringer-Treffer nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Tore: 0:1 Philipp Probst (5.), 0:2 Pascal Wunnenberg (31.), 0:3 Marius Meier (42.), 0:4 + 0:5 Philipp Probst (45. + 59.), 1:5 Jannik Rissau (76.), 2:5 Erkan Demir (90.). Zuschauer: nicht bekannt.

VfB Bodenburg – SV Türk Gücü Hildesheim 0:3 (0:1). Dank einer effektiven Spielweise entführen die Hildesheimer aus Bodenburg drei Punkte, obwohl der VfB mindestens ebenbürtig war. Torchancen gab es auf beiden Seiten, die Tore machten allerdings nur die Gäste. Spätestens mit dem schnellen Treffer nach dem Seitenwechsel zog Türk Gücü dem VfB den Zahn. Tore: 0:1 Hassan Atas (42.), 0:2 Serhat Yilmaz (47.), 0:3 Mert-Safa Maltepe (90.). Zuschauer: 70

TSV Föhrste – TuS GW Himmelsthür 3:1 (0:1). Etwas überraschend, aber nicht unverdient gewann der TSV das Duell Dritter gegen Zweiter und drehte dabei einen 0:1-Pausenrückstand in einen 3:1-Heimsieg. Die Gäste hatten zwar mehr vom Spiel und waren auch spielerisch das bessere Team, aber der TSV hielt mit viel Disziplin, Wille und Energie dagegen. Ein Doppelschlag nach etwas mehr als einer Stunde brachte die Föhrster auf die Siegerstraße, ehe in der Nachspielzeit per Konter der 3:1-Endstand perfekt gemacht wurde. Tore: 0:1 Justin Möller (42.), 1:1 Denny Meier (61.), 2:1 Dennis Stefanski (69.), 3:1 Marvin Gawel (90. + 3.). Zuschauer: 120.

Verfasser: Maximilian Willke

  • Sport
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel