Autobahn 7

Kontrolle an der Raststätte Hildesheimer Börde

Kreis Hildesheim - Die Polizei hat am Donnerstagvormittag auf der A7 Lastwagen kontrolliert. Die Beamten standen von 8 bis 14 Uhr auf der Raststätte Hildesheimer Börde. Sie überprüften, ob die Fahrer die Lenk- und Ruhezeiten eingehalten haben und ob die Ladung auf den Fahrzeugen ordnungsgemäß gesichert war.

Die Beamten stellten insgesamt elf Verstöße fest. Foto: Chris Gossmann

Kreis Hildesheim - Die Polizei hat am Donnerstagvormittag auf der A7 Lastwagen kontrolliert. Die Beamten standen von 8 bis 14 Uhr auf der Raststätte Hildesheimer Börde. Sie überprüften, ob die Fahrer die Lenk- und Ruhezeiten eingehalten haben und ob die Ladung auf den Fahrzeugen ordnungsgemäß gesichert war.

Insgesamt wurden 14 Fahrzeuge kontrolliert, darunter zwölf Sattelzüge und zwei Gefahrguttransporte. Die Polizei stellte drei Verstöße gegen die sogenannte Fahrpersonalverordnung fest. Dahinter verbergen sich etwa Lenkzeitüberschreitungen oder nicht eingelegte Pausen.

Ein Fahrer darf nicht weiterfahren

Weiterhin registrierten die Beamten acht Verkehrsordnungswidrigkeiten: Verstöße gegen die Gurtpflicht und nicht gesicherte Ladung etwa. Ein Fahrer durfte seine Fahrt nicht fortsetzen, weil sein Wagen zu viele technische Mängel aufwies.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel