Pandemie-Lage

Kreis Hildesheim: 75-Jähriger stirbt an Corona

Kreis Hildesheim - Die Zahl der Corona-Todesfälle steigt im Landkreis Hildesheim auf 182. Eine Neuinfektion gab es auch am Freitag nicht.

Corona-Pandemie: Das Gesundheitsamt Hildesheim meldet am Freitag einen weiteren Todesfall, aber keine Neuinfektion. Foto: Werner Kaiser

Kreis Hildesheim - Ein 75-jähriger Mann ist am Coronavirus verstorben. Das teilt der Landkreis Hildesheim am Freitag um 9 Uhr mit. Damit steig die Zahl der Todesfälle auf 182. Zuletzt hatte das Gesundheitsamt am Montag der vergangenen Woche zwei Todesfälle gemeldet.

Neuinfektionen und Inzidenz

Aktuell sind 29 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das sind elf weniger als am Vortag und nicht einmal halb so viele wie vor einer Woche (74). Innerhalb der vergangenen 24 Stunden ist keine Neuinfektion hinzugekommen. Die letzte Ansteckung hat der Landkreis am Mittwoch registriert. Die Zahl der Genesenen liegt bei 8614 – das sind 53 mehr als am vergangenen Freitag und zehn mehr als am Vortag.

Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt nach Angaben des Robert-Koch-Instituts auf ein Rekordtief (3,3). Sie gibt an, wie viele Menschen sich innerhalb von einer Woche angesteckt haben.

Häusliche Quarantäne gilt für 301 Menschen – 51 weniger als am Donnerstag. Vor einer Woche mussten noch 531 zuhause bleiben.



Die Lage in den Krankenhäusern

Sechs Personen mit einer Corona-Infektion befinden sich in einem Krankenhaus. So viele waren es auch schon am vergangenen Freitag. Allerdings ist die Anzahl im Laufe der Woche auf insgesamt sieben Corona-Patienten gestiegen und jetzt wieder gesunken. Zwei Infizierte werden laut DIVI-Intensivregister auf einer Intensivstation behandelt, werden aber nicht invasiv beatmet. Das ist seit gestern unverändert.

Die Lage nach Altersgruppen

Die meisten Infektiösen gibt es derzeit in den Altersgruppen von null bis neun und zehn bis 14 Jahren (jeweils acht). Das entspricht der Verteilung vom vergangenen Freitag. Unter den 15- bis 19-Jährigen und den über 80-Jährigen gibt es keinen aktuellen Corona-Fall. In allen anderen Altersgruppen liegt die Anzahl im niedrigen einstelligen Bereich.

Die Lage im Landkreis

Im Landkreis sind Alfeld, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Diekholzen, Elze, Freden, Giesen, Harsum, Lamspringe, Nordstemmen, Schellerten, Sibbesse und Söhlde weiterhin Corona-frei. Damit sind noch vier Kommunen betroffen: Bockenem (unverändert 1), Holle (unverändert 2), Samtgemeinde Leinebergland (unverändert 2) und Sarstedt (unverändert 5).

Die Lage in der Stadt

In der Stadt Hildesheim leben 19 Menschen, die Corona-positiv getestet wurden. Das sind elf weniger als am Donnerstag und 37 weniger als vor einer Woche. Die meisten von ihnen leben im Postleitzahlengebiet 31137 (10, -2), einer in 31134, drei in 31135 (-5) und fünf in 31139 (-3). Im Gebiet mit der Postleitzahl 31141 gibt es derzeit keine infektiöse Person.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel