Daten von Mittwoch

Kreis Hildesheim: 81-Jähriger stirbt an Corona, fünf Neuinfektionen

Hildesheim - Im Kreis Hildesheim gibt es einen weiteren Corona-Todesfall. Die Zahl der akut infektiösen Patienten sinkt weiter.

Das Gesundheitsamt des Landkreises Hildesheim hat am Mittwoch die aktuellen Coronazahlen für die Region gemeldet. Foto: Werner Kaiser

Hildesheim - In der Region gibt es einen weiteren Corona-Todesfall, dabei handelt es sich laut Landkreis um einen 81-jährigen Mann. Damit sind seit Beginn der Pandemie 179 Personen an Corona verstorben. Der Landkreis meldet am Mittwoch zudem fünf Neuinfektionen – das sind zwei weniger als am Dienstag, aber zwei mehr als am Mittwoch vergangener Woche.



Da zehn weitere ehemals Infizierte nun als genesen gelten, sinkt die Zahl der akut infektiösen Corona-Erkrankten von 117 am Dienstag auf nunmehr 111. Niedriger lag dieser Wert zuletzt am 20. Oktober des vergangenen Jahres. Leicht gestiegen ist dagegen die Sieben-Tage-Inzidenz: Sie liegt im Landkreis Hildesheim laut Robert-Koch-Institut bei 19,9 (Vortag: 18,1). Der leichte Anstieg ändert aber nichts daran, dass in der Region am Mittwoch weitere Corona-Lockerungen in Kraft treten.

Acht Infizierte im Krankenhaus

Acht Infizierte, einer weniger als am Dienstag, werden derzeit stationär in Krankenhäuser behandelt – drei von ihnen laut DIVI-Intensivbettenregister auf Intensivstationen, zwei davon werden invasiv beatmet.

Die meisten Infizierten (24) gibt es in den Altersgruppen von 0 bis 9 Jahren und von 30 bis 39 Jahren. Danach folgen die 20- bis 29-Jährigen mit 18 Fällen.

Blick auf Städte und Gemeinden

In Hildesheim verteilen sich die 80 Fälle wie folgt auf das Stadtgebiet: 9 im Postleitzahlen-Gebiet 31134 (unverändert zum Vortag), 29 im Postleitzahlen-Gebiet 31135 (-3), 23 im Postleitzahlen-Gebiet 31137 (-1), 14 im Postleitzahlen-Gebiet 31139 (+4) und 5 im Postleitzahlen-Gebiet 31141 (unverändert).



Im Landkreis verteilen sich die Fälle wie folgt auf die Gemeinden: Alfeld 4 (unverändert zum Vortag), Algermissen 2 (-2), Bad Salzdetfurth 1 (-1), Bockenem 2 (unverändert), Elze 2 (unverändert), Giesen 1 (unverändert), Lamspringe 3 (unverändert), Nordstemmen 8 (unverändert), Sarstedt 3 (unverändert), Schellerten 1 (-1), Sibbesse 1 (unverändert) und Söhlde 3 (-1). In Diekholzen, Freden, Harsum, Holle und der SG Leinebergland gibt es derzeit keine bekannten Corona-Fälle.

  • Region
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel