Täter flüchten

Kreis Hildesheim: Einbrecher scheitern in Dingelbe gleich zweimal

Dingelbe - Die Polizei sucht Zeugen für zwei versuchte Einbrüche in Dingelbe im Landkreis Hildesheim.

Unbekannte sind in Dingelbe zweimal bei Einbruchsversuchen in Einfamilienhäuser gescheitert und geflüchtet. Foto: Chris Gossmann

Dingelbe - Gleich zweimal sind Unbekannte offenbar kurz vor potenziellen Einbrüchen davongelaufen. Beide Fälle ereigneten sich am Dienstag, 1. Dezember, in unmittelbarer Nachbarschaft am Königsberger Ring in Dingelbe – beide Male fühlten sie sich offenkundig durch Einwohner gestört und beobachtet.

Täter flüchten zweimal

Der erste versuchte Einbruch sollte in der Zeit zwischen 17 Uhr und 17.30 Uhr vonstatten gehen. Die unbekannten Täter stiegen über ein Gartentor auf das Grundstück eines Einfamilienhauses. Dort verschoben sie eine Mülltonne und durchtrennten ein Kabel eines Wandstrahlers. Anschließend flüchteten die Täter, weil sie möglicherweise entdeckt wurden.

Um 19.15 Uhr klingelte es an der Haustür eines weiteren Einfamilienhauses im Königsberger Ring. Ein Bewohner des Hauses öffnete die Tür jedoch nicht, weil er keinen Besuch erwartete. Kurz darauf hörte er aber Geräusche aus seinem Badezimmer. Dabei erwischte er drei Personen, die gerade dabei waren, in das Haus einzubrechen. Sie ergriffen die Flucht.

Zeugen gesucht

Nun sucht die Polizei nach Zeugen: Wer am Dienstag, 1. Dezember, in Dingelbe verdächtige Personen und Fahrzeuge beobachtet hat, mögen sich bitte mit der Polizei Hildesheim unter der Telefonnummer 05121/ 939 115 in Verbindung zu setzen. jkr

  • Region
  • Dingelbe
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel