Kaum Veränderung im Stadtgebiet

Kreis Hildesheim meldet 53 Corona-Neuinfektionen am Mittwoch

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim meldet am Mittwoch 53 Corona-Neuinfektionen. Das sind 43 mehr als noch am Vortag. Die Zahl der aktuell Infektiösen in der Region steigt auf 383.

Der Kreis Hildesheim meldet die aktuellen Corona-Zahlen am Mittwoch. Foto: Werner Kaiser

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim meldet am Mittwoch mit Stand 7.30 Uhr 53 Corona-Neuinfektionen. Das sind 43 mehr als noch am Vortag. Die Zahl der aktuell Infektiösen in der Region liegt aufgrund von 23 nun als genesen geltenden Personen bei 383 – das sind 30 Personen mehr als am Dienstag. Die Sieben-Tage-Inzidenz für Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist am Mittwoch im Landkreis Hildesheim zurückgegangen. Der Kennwert sank von 84,6 am Dienstag auf nunmehr 79,9, wie das Robert-Koch-Institut am Morgen meldete.

16 Infizierte im Krankenhaus

Aktuell befinden sich 16 Corona-Infizierte in stationärer Behandlung im Krankenhaus. Das ist eine Person aus der Region Hildesheim mehr als am Dienstag. Diese Zahl umfasst alle Einwohner von Stadt und Landkreis, die wegen einer Corona-Erkrankung in einem Krankenhaus behandelt werden müssen oder in einer Reha-Klinik aufgenommen wurden und aktuell infiziert sind. Und zwar unabhängig vom Standort der Klinik, auch Betroffene in Häusern außerhalb des Landkreises zählen mit.

Auf den Intensivstationen in einem der vier Krankenhäuser in Stadt und Landkreis liegt derzeit laut DIVI-Intensivbettenregister keine mit Corona infizierte Personen. Diese Statistik berücksichtigt ausschließlich Betroffene, die im Landkreis behandelt werden – unabhängig von ihrem Wohnort. Corona-Patienten aus dem Kreis, die in Kliniken wie etwa der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) oder der Universitätsmedizin Göttingen behandelt werden, sind in diesen Daten nicht erfasst.



Insgesamt befinden sich derzeit 702 Hildesheimerinnen und Hildesheimer in häuslicher Quarantäne. Am Dienstag waren es noch 630 Menschen aus der Region, die ihr Zuhause nicht verlassen durften. Die meisten mit Corona Infizierten gibt es in der Altersgruppe der 40- bis 49-Jährigen, dort sind 59 Fälle bekannt (+5 zum Vortag). Gleich darauf folgen die Zehn- bis 19-Jährigen mit 57 Fällen (-4) sowie die 50- bis 59-Jährigen mit 55 Corona-Infektionen (+3).

Corona-Fälle in Stadt und Landkreis Hildesheim

Im Hildesheimer Stadtgebiet sind derzeit insgesamt 174 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Lediglich im Postleitzahlengebiet 31135 sind die Zahlen gestiegen, dort gibt es nun 47 Corona-Fälle (+8). In den anderen Stadtgebieten bleiben die Zahlen am Mittwoch unverändert: 26 Infizierte gibt es in 31134, 53 in 31137, 32 in 31139 und 16 in 31141.

Das Infektionsgeschehen im Landkreis Hildesheim sieht wie folgt aus: 19 Fälle in Alfeld (+4), 4 Fälle in Algermissen (-1), 16 Fälle in Bad Salzdetfurth (-1), 7 Fälle in Bockenem (+3), 5 Fälle in Diekholzen (+2), 18 Fälle in Elze (+3), 9 Fälle in Freden (-1), 15 Fälle in Giesen (+1), 15 Fälle in Harsum (+3), 14 Fälle in Holle (+1), 2 Fälle in Lamspringe (unverändert), 19 Fälle in der Samtgemeinde Leinebergland (+3), 22 Fälle in Nordstemmen (unverändert), 24 Fälle in Sarstedt (-2), 9 Fälle in Schellerten (+2), 7 Fälle in Sibbesse (+4), 4 Fälle in Söhlde (+1).

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel