Amtliche Statistik

Kreis Hildesheim meldet am Dienstag sieben Corona-Neuinfektionen

Kreis Hildesheim - Die Zahl der Corona-Patienten im Landkreis Hildesheim sinkt weiter. Das Gesundheitsamt meldete am Dienstag sieben Neuinfektionen. Eine weitere Gemeinde ist Corona-frei.

Der Landkreis Hildesheim hat am Dienstag sieben Corona-Neuinfektionen gemeldet. Foto: Werner Kaiser

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim hat am Dienstag sieben Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zugleich gelten 15 Menschen neu als genesen. Die Zahl der derzeit infektiösen Patienten sinkt damit von 125 am Montag auf nun noch 117. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist allerdings leicht angestiegen.

In den Krankenhäusern der Region liegen weiterhin neun Corona-Patienten. Auf der Intensivstation werden laut DIVI-Intensivregister aktuell drei Menschen mit Corona-Infektion behandelt, zwei davon werden invasiv beatmet. 521 Menschen befinden sich noch in häuslicher Quarantäne, neun weniger als am Montag.

80 Corona-Fälle in der Stadt Hildesheim

In der Stadt Hildesheim gibt es derzeit 80 bestätigte Corona-Fälle, ein Rückgang um fünf im Vergleich zum Vortag. Sie verteilen sich wie folgt auf die Postleitzahlen-Gebiete: 9 in 31134 (unverändert), 32 in 31135 (-1), 24 in 31137 (-3), 10 in 31139 (-1) und 5 in 31141 (unverändert).



In den Städten und Gemeinden im Hildesheimer Umland gibt es derzeit folgende bestätigte Corona-Fälle: 4 in Alfeld (-1), 4 in Algermissen , 2 in Bad Salzdetfurth, 2 in Bockenem, 2 in Elze, 1 in Giesen (jeweils unverändert), 3 in Lamspringe (-2), 8 in Nordstemmen (plus 2), 4 in Sarstedt (unverändert), 2 in Schellerten (minus 1), 1 in Sibbesse und in Söhlde 4 (jeweils unverändert). Die Samtgemeinde Leinebergland ist seit Dienstag wieder Corona-frei. Außerdem gibt es in Diekholzen, Freden, Harsum und Holle derzeit keine bestätigten Fälle.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel