Statistik des Gesundheitsamts

Kreis Hildesheim meldet nur eine Corona-Neuinfektion

Kreis Hildesheim - Das Hildesheimer Gesundheitsamt hat am Dienstag nur einen neuen Corona-Fall gemeldet. Die Zahl der infektiösen Patientinnen und Patienten sinkt damit weiter.

Eine Neuinfektion mit dem Coronavirus hat das Hildesheimer Gesundheitsamt am Montag gemeldet. Foto: Werner Kaiser

Kreis Hildesheim - Das Hildesheimer Gesundheitsamt hat am Dienstag nur einen neuen Corona-Fall gemeldet. Das sind 16 weniger als am Montag und acht weniger als vor einer Woche.

Da zugleich sechs weitere Menschen neu als genesen gelten, sinkt die Zahl der derzeit Infektiösen um fünf auf 92. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt das Robert-Koch-Institut am Dienstag mit 20,3 an.

Fünf Corona-Patienten im Krankenhaus

In den Krankenhäusern der Region liegen nach wie vor fünf Corona-Patienten. Ein an Covid-19 erkrankter Mensch wird derzeit auf einer Intensivstation behandelt. Invasiv beatmet werden muss aktuell niemand. 586 Menschen befinden sich noch in häuslicher Quarantäne, 14 weniger als noch am Montag.

In Hildesheim gibt es aktuell 66 Corona-Fälle, ein Rückgang um vier. Die Infizierten verteilen sich wie folgt auf die Postleitzahlenbereiche: 7 in 31134 (-3), 14 in 31135 (unverändert), 29 in 31137 (+1), 12 in 31139 (-2) und 4 in 31141 (unverändert).

Zehn Kommunen im Kreis Hildesheim sind Corona-frei

Im Hildesheimer Umland gibt es derzeit folgende Corona-Fälle: 2 in Bad Salzdetfurth, einer in Bockenem, 8 in Holle (jeweils unverändert), 3 in der Samtgemeinde Leinebergland (-1), 3 in Nordstemmen, 9 in Sarstedt (jeweils unverändert). Zehn Kommunen sind Corona-frei: In Alfeld, Algermissen, Diekholzen, Elze, Freden, Giesen, Harsum, Lamspringe, Schellerten, Sibbesse und Söhlde gibt es weiter keine bestätigten Fälle.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel