Statistik des Gesundheitsamts

Kreis Hildesheim meldet sechs neue Corona-Fälle

Kreis Hildesheim - Das Gesundheitsamt hat am Donnerstag sechs neue Corona-Infektionen gemeldet. Damit gibt es derzeit 22 infektiöse Patienten, davon neun aus Risikogebieten eingereiste.

Sechs zusätzliche Corona-Fälle hat der Landkreis am Donnerstag gemeldet. Foto: Markus Scholz/dpa

Kreis Hildesheim - Das Gesundheitsamt hat am Donnerstag sechs neue Corona-Infektionen gemeldet. Damit gibt es derzeit 22 infektiöse Patienten, davon neun aus Risikogebieten eingereiste. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im Landkreis Hildesheim 500 bestätigte Corona-Fälle registriert. 472 davon sind inzwischen wieder genesen, sechs verstorben. Ein Corona-Patient liegt aktuell im Krankenhaus.

300 Menschen befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne, 36 mehr als am Vortag. Unter ihnen befinden sich 208 Menschen, die aus Risikogebieten nach Deutschland zurückgekehrt sind.

Meiste Patienten in Hildesheim

Die meisten Corona-Patienten, nämlich zehn, wohnen in der Stadt Hildesheim, sechs im Postleitzahlen-Gebiet 31137, je einer in den Gebieten 31134 und 31139 sowie zwei im Bereich 31135. Die übrigen Fälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Alfeld (zwei), Algermissen (einer), Bockenem (einer), Elze (drei), Harsum (einer), Nordstemmen (drei), Söhlde (einer).

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel