Aktuelle Zahlen

Kreis Hildesheim: Neuer Corona-Fall und mehr als 100 Personen in Quarantäne

Kreis Hildesheim - Es gibt einen neuen Corona-Fall im Kreis Hildesheim. Außerdem ist die Zahl der Personen in Quarantäne wieder dreistellig – zum ersten Mal seit mehr als zwei Monaten.

In Hildesheim hat sich eine weitere Person nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. Foto: Werner Kaiser

Kreis Hildesheim - Nach vier Tagen ohne Neuinfektion gibt es am Dienstag wieder einen neuen, bestätigten Corona-Fall im Kreis Hildesheim. Insgesamt sind, Stand 9 Uhr morgens, zehn Personen in Stadt und Landkreis infektiös.


Kostenlos Newsletter abonnieren: Tägliche Nachrichten aus der Redaktion


Eine besondere Entwicklung gab es am Montag: Der Landkreis Hildesheim meldete, dass zwei der Hildesheimer Covid-19-Patienten stationär behandelt werden müssen. Am Dienstag korrigierten die Zuständigen diese Zahl wieder. Demnach wird nur eine Person aufgrund des Coronavirus im Krankenhaus behandelt. Die andere Person, die allerdings ebenfalls infiziert ist, hielt sich aus einem anderen Grund im Krankenhaus auf.

Sarstedt wieder Corona-frei

Unterdessen sind drei ehemalige Corona-Patienten aus dem Kreis Hildesheim wieder genesen. In Sarstedt gibt es nun keine nachgewiesenen Covid-19-Fälle mehr. Die meisten derzeitigen Corona-Infizierten leben im Hildesheimer Stadtgebiet, es sind fünf Personen. Zwei leben in Alfeld, drei in Sibbesse. Noch immer sind alle derzeit erfassten Corona-Patienten unter 50 Jahre alt.



Obwohl die Zahl der Neuinfektionen in der vergangenen Woche im niedrigen einstelligen Bereich blieb, befinden sich darüber hinaus wieder mehr Personen in häuslicher Quarantäne. Die Zahl stieg von Montag auf Dienstag von 90 auf 102. Zum ersten Mal seit dem 29. Mai ist diese Zahl wieder dreistellig. Darunter sind 30 Menschen, die aus Risikogebieten zurückgereist sind und deswegen zuhause bleiben müssen.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel