Aktuelle Zahlen

Kreis Hildesheim: Neuinfektionen haben sich zum Vortag verdoppelt

Kreis Hildesheim - 14 Menschen haben sich laut Landkreis Hildesheim am Donnerstag nachweislich neu mit dem Coronavirus infiziert, insgesamt ist die Zahl der Infektiösen auf 68 gestiegen.

Die Zahl der Infektiösen ist heute auf 68 gestiegen, 16 von ihnen werden stationär behandelt. Foto: dpa

Kreis Hildesheim - Die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Hildesheim ist weiter gestiegen. Das Gesundheitsamt meldete am Donnerstag, Stand 15.30 Uhr, 14 Neuinfizierte. Zum Vortag hat sich die Zahl damit verdoppelt.

252 bestätigte Fälle

Damit gibt es 252 bestätigte Fälle in Stadt und Landkreis Hildesheim. 182 Betroffene gelten bereits als geheilt, 68 Personen sind infektiös, 16 davon müssen stationär behandelt werden. 139 Menschen befinden sich in Quarantäne. 627 Personen, die mit einem infizierten Corona-Patienten Kontakt hatten, sich aber nicht infiziert haben, sind aus der häuslichen Quarantäne entlassen worden. Bisher starben zwei Menschen an der Virusinfektion.

Anstieg in Harsum

Die Infizierten kommen aus: Algermissen (1), Bad Salzdetfurth (5), Bockenem (2), Freden (4), Giesen (3), Harsum (10), 31134 (5), 31135(3), 31137 (7), 31139 (4), 31141 (3), Holle (5), Lamspringe (3), SG Leinebergland (1), Nordstemmen (4), Sarstedt (3), Schellerten (1), Sibbesse (1), Söhlde (2). Eine Person hat ihren Wohnsitz extern.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel